Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 30. August 2014 

Satellitenmeteorologie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter Satellitenmeteorologie versteht man die Einbeziehung von Satelliten und auf Satelliten installierten Messinstrumenten in meteorologische Forschung.

Ein wichtiges Problem der Meteorologie ist dass ihre Fragestellungen i.a. nicht einem Laborexperiment unter idealen Bedingungen studiert werden Ausnahmen bilden sog. Klimakammern in denen man Probleme wie Eigenschaften von OH oder Aerosol untersuchen kann.

Um allerdings globale Zusammenhänge erfassen zu muss man Satelliten benutzen. Auch sind die oberen "Stockwerke" Atmosphäre nur durch Satellitenmessungen zugänglich da Ballone nur bis ca. 60 km reichen. Zudem das Messnetz meteorologischer Größen nicht überall auf Erde gleich dicht. Besonders in der südlichen haben die Menschen andere Probleme als täglich in der gewünschten Güte durchzuführen. Auf den ist das Messnetz naturgemäß am dünnsten.

Auf den jeweiligen Satelliten befinden sich verschiedene Messinstrumente. Dieses Instrumente vermessen in der jeweils verschiedene Bereiche des elektromagnetischen Spektrums und eine möglichst große Anzahl von Parametern einer zugänglich zu machen.

Bekannte Satelliten die die Beantwortung meteorologischer zum Ziel haben sind Meteosat Meteosat Second ENVISAT oder ERS.

Mit Hilfe der Satellitenmeteorologie ist es Daten zu sammeln die als Input für dienen (Bewölkung Niederschlag) oder die helfen unser über chemische Transportvorgänge in der Atmosphäre zu (Transport von Schwebstoffen in die Stratosphäre) oder uns Aufschluss über die Zusammensetzung der Atmosphäre (Verschmutzung Ozonhaushalt Lebenszyklen chemischer Stoffe). Die Anwendungsbereiche Satellitenmeteorologie sind enorm. Satellitendaten können dazu beitragen Energieverbrauch zu senken indem man den Energiebetreibern Satellitendaten gespeiste Modelle an die Hand gibt zu entscheiden wo Bewölkung auftritt und somit erhöhter Energiebedarf erwartet werden kann. Satellitenmessungen können Katastrophenprävention eingesetzt werden (Hochwasser Starkwindereignisse).

Wichtige Organisationen im Zusammenhang mit Satellitenmeteorologie EUMETSAT DLR ESA NASA .



Bücher zum Thema Satellitenmeteorologie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Satellitenmeteorologie.html">Satellitenmeteorologie </a>