Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Savanne


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine tropische Savanne ist eine Landschaftsform ( Vegetationszone ) südlicher Breiten die durch ihren offenen (Grasland) und in relativ regelmäßigen Abständen stehenden charakterisiert ist. Sie treten in Übergangsbereich zwischen ariden Passatwindzone und dem tropischem Regenklima auf. Der die Vegetation begrenzende Faktor ist der Wassermangel. Typische Werte liegen 50 und 150 mm Jahresniederschlag (d.h. 50 bis 150 Liter Wasser m² und Jahr). Dieser Wassermangel führt zur Savannen typischen regelmäßigen Verteilung der Bäume denn Baum verhindert durch seinen Wasserkonsum einen Gehölz-Neubewuchs seiner näheren Umgebung.

Es gibt drei verschiedene Arten von Feucht- Trocken- und Dornensavanne.

Savannen sind insbesondere in Afrika stark treten aber auch in Indien Australien und nördlichen Gebieten Südamerikas auf.

Savannen sind zu unterscheiden von den ariden Graslandschaften gemäßiger Breiten den Steppen und Prärien und den baumlosen Pampas Südamerikas.



Bücher zum Thema Savanne

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Savanne.html">Savanne </a>