Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. September 2019 

Schützenfest


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Schützenfest ist ein Volksfest das in früheren Zeiten von freiwilligen in der Tradition des Lützowschen Freikorps organisiert wurde. Heute wird die Organisation Schießsportvereinen ( Schützenvereinen ) oder Schützenbruderschaft übernommen. Im Verlauf des Festes wird in einem Schießwettbewerb der beste Schütze (Schützenkönig) Einige lokale Bräuche ermitteln den Schützenkönig auch andere Wettbewerbe z.B Ringstechen oder Vogelschuss.

Die Bräuche um das Schützenfest werden in Niedersachsen aber auch in Nordrhein-Westfalen ( Niederrhein ) mit Schützenumzügen gepflegt. Das insgesamt größte Schützenfest der Welt findet in Hannover das größte Schützenfest eines einzelnen Bürger-Schützenvereins Neuss mit ca. 6000 Schützen statt. Alle Jahre findet außerdem das sog. Europa-Schützenfest statt von der EGS (Europäische Gemeinschaft der Schützen) wird. Hierzu erscheinen Schützen aus vielen Nationen Deutschland Niederlande Frankreich und Polen. Beim letzten in Vöcklabruck (bei Salzburg) waren ca. 25000 zugegen.

Das Schützenfest in Biberach an der Riß als Kinder- und Heimatfest mit langer unterscheidet sich allerdings von den üblichen Schützenfesten einen ganz speziellen Hintergrund: Der Name leitet von dem Verb schützen ab. Es ist also ursprünglich ein das vor Krieg schützen soll.

Weblinks



Bücher zum Thema Schützenfest

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sch%FCtzenfest.html">Schützenfest </a>