Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Schaf


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Schafe

Ein Schaf ist ein mittelgroßes Säugetier mit dickem wolligem Fell . Zoologisch gehört es zur Gattung Ovis. dieser Gattung zählen das Hausschaf (Ovis ammon das Wildschaf (Ovis ammon) mit diversen Unterarten die amerikanischen Dickhorn- (Ovis canadensis) und Dallschafe dalli). Die Nomenklatur der Wildschafe ist teilweise doch geht man heute im Allgemeinen von einer Art aus so dass auch Dickhorn- Dallschaf nur Unterarten von Ovis ammon darstellen.

An Wildschafen findet man in Europa Mufflonbestände von Korsika und Sardinien sowie eingebürgerte an verschiedenen Orten. Mit Ausnahme der genannten Formen sind alle übrigen Wildschaftypen über den Kontinent verbreitet.

Das männliche Tier nennt man Widder weibliche wird als Au oder Aue bezeichnet.

Nach früherer Auffassung entwickelten sich die Hausschafrassen Nordwesteuropas wie etwa die Heidschnucke und afrikanische Rassen aus dem Mufflon (Ovis ammon die langschwänzigen Rassen (z.B. Merino- Fettschwanz- und dagegen aus dem Urial oder Arkal- bzw. Steppenschaf (Ovis ammon arcal). Aufgrund neuerer Erkenntnisse sich aber die Auffassung durchgesetzt dass alle und -Typen von nur einer Wildform dem Mufflon (Ovis ammon orientalis) abstammen.

Es gibt gewichtige Gründe für die dass auch die wilden Mufflonbestände von Korsika Sardinien dort nicht natürlichen Ursprungs sind sondern diese Tiere von vorgeschichtlichen Siedlern dorthin verbracht und somit wie die Hausschafe auf eine Wildform zurückgehen.

Mufflon wurden an verschiedenen Orten Europas um ein zusätzliches Jagdwild verfügbar zu haben. solchen Beständen wurde eine Tendenz zur Unterartenbildung (Ovis ammon musimon var. sinesella TURČEK).

Der Widder Wappentier der Färöer (die sog. Briefmarke von 1979

Die Geschichte des Schafes ist beinahe alt wie die Geschichte der Menschheit. Schafe auch Ziegen ) gehören zu den ältesten Haustieren . Schafe sind robuste und genügsame Tiere: macht sie anpassungsfähig in Bezug auf klimatische und Nahrungsangebot. Dies erleichtert die Schafhaltung und zur weltweiten Verbreitung dieser Nutztiere bei.

Ein sehr gründlich beschriebenes frühes Nutzschaf das so genannte "Torfschaf" der Schweizer Pfahlbausiedlungen in Verbindung steht zu verschiedenen neuzeitlichen Primitivrassen alpenländischen Raumes wie z.B. dem Bündner-Oberländer-Schaf.

Sehr früh in der Geschichte der tauchen auch bereits Tiere vom Typ des auf die wegen ihrer gerade abstehenden und sich gedrehten Hörner auffallen. Schon in bronzezeitlichen traten dann auch Vierhornschafe auf deren herausragendes die Bildung irregulärer zusätzlicher Hörner ist.

Ursprünglich wurden die Schafe wegen ihrer bzw. wegen ihrer Deckhaare gezüchtet. Darum werden Schafrassen nach Qualität und Eigenschaft ihrer Deckhaare Man unterscheidet zwischen Merinos- Langwoll- Kurzwoll- Grobwoll- Haarschafen (kurze Deckhaare).

  • Bergschaf (Landschaf )
  • Chamonis (Fleischschaf - Frankreich)
  • Hampshire-Down (Großbritannien)
  • Heidschnucke (Landschaf)
  • Ille de France (Fleischschaf - Frankreich)
  • Lacaune-Schaf (Milchschaf - Frankreich)
  • Merino-Landschaf (Feinwollschaf )
  • Moorschnucke
  • Ostfriesisches Milchschaf (Milchschaf )
  • Pauillac-Schaf (Fleischschaf - Gironde-Mündung Frankreich)
  • Röhnschaf (Landschaf )
  • Schwarz- Weiß- und Blauköpfiges Fleischschaf (Fleischschaf )
  • Schwarzbraunes Bergschaf (Landschaf)
  • Scottish Blackface (Großbritannien)
  • Shetland (Großbritannien)
  • Soayschaf
  • St.Kilda-Schaf
  • Suffolk (Großbritannien)
  • Weißes Alpenschaf (Landschaf - Schweiz)
  • Skudden

Die Schafzucht hat in vielen Kulturen im Mittelmeerbereich die Alternative zur Landwirtschaft dargestellt.

Das Schaf hatte eine fundamentale Bedeutung den alten Wirtschaftssystemen und diente lebendig als von Milch für Milchprodukten wie Joghurt Kefir und Schafskäse sowie Wolle als Schlachttier als Fleischquelle .

In Deutschland werden sie vor allem Landschaftspflege eingesetzt. Sie erhalten Grünflächen oder Landschaftsformen die Heide in ihrer Form und Funktion. die Schafe würden diese Landschaften versteppen und Eine besondere Funktion besitzen Schafe beim Schutz Deichen . Nicht nur verhindern sie eine Versteppung ihren Tritt festigen sie den Untergrund und einen direkten Beitrag gegen einen möglichen Dammbruch.

Eine breite symbolische Tradition macht sie Gegenstand der alten Kunst und Kultur; die benutzt die Metapher Hirt und Herde für Pastor und Gemeinde .

Das Schaf ist eines der Tiere Zwölfjahreszyklus im chinesischen Tierkreis (siehe chinesische Astrologie ).

Das Schaf wird nach Alter bzw. unterschieden in:

  • Lamm nicht älter als ein Jahr.
  • Milchlamm mindestens 8 Wochen aber nicht älter 6 Monate alt. Sehr helles Fleisch noch Grünfutter.
  • Mastlamm bis zu einem Jahr. Fleisch ist und nur leicht mit Fett durchwachsen.
  • Hammel das männliche kastrierte Tier über 1 Jahr alt. Hammelfleisch kräftig im Geschmack dunkelrot fest und deutlich
  • Schaf weiblich über 1 Jahr alt. Mit ist meistens das "Mutterschaf" gemeint das zur eingesetzt wird.
  • Bock männlich nicht kastriert älter als ein Fleisch hat sehr strengen Geschmack bei Angehörigen Islam trotzdem beliebt.

Skelett eines Schafes



Bücher zum Thema Schaf

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schafe.html">Schaf </a>