Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Pranger


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Pranger Schandpfahl oder Kaak ist ein zwischen 1200 (erstmals nachweisbar) und 1848 (weltweit offiziell abgeschafft) verwendetes Strafwerkzeug. Er aus einer Säule einer Plattform oder einem an denen der Delinquent gefesselt und öffentlich wurde. Diese Strafe führte zum Verlust der Der Pranger diente den Städten als äußeres der Gerichtsbarkeit .

Trotz der modernen Ächtung des Prangers ähnliche Formen der öffentlichen Vorführung nach wie In den Medien werden tatsächliche oder vermeintliche (oft mit Bild oder Angabe des Namens) Schau gestellt. Im Internet kursieren Listen von Sexualstraftätern (insbesondere aus USA ).


Pranger am Seiteneingang der Marienkirche zu Krakau

Das Bild zeigt den Pranger in polnischen Stadt Krakau . Er besteht aus einer eisernen Halsfessel ist relativ niedrig angebracht sodass der Verurteilte einer sehr unbequemen Position am Boden hocken



Bücher zum Thema Pranger

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schandpfahl.html">Pranger </a>