Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. Juni 2017 

Schiefer Turm von Pisa


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der schiefe Turm von Pisa ( Toskana Italien ) ist nicht das einzige schiefe Gebäude der Welt wohl aber das bekannteste.

Der schiefe Turm von Pisa

Der Turm war als Glockenturm für den Dom Pisa geplant. Die Grundsteinlegung des Turms fand 9. August 1173 statt. Wenige Jahre nach Baubeginn als die 3 unteren Stockwerke fertig waren hatte Turm bereits Schräglage. Daraufhin wurde der Bau rund 100 Jahre unterbrochen. Die nächsten 4 wurden dann schräg gebaut um die Schieflage Danach musste der Bau nochmals unterbrochen werden 1372 endlich auch die Glockenstube beendet war. Turm hat 7 Glocken die aber längere Zeit wegen der nicht läuten durften.

Dass Galileo Galilei der aus Pisa stammte bei Versuchen auf dem Turm Fallgesetze entdeckt haben soll ist eine Legende .

Ab 1990 war der 14.500 Tonnen schwere Turm Besucher gesperrt da die Schräglage zu gefährlich Nach 12-jährigen Sanierungsmaßnahmen bei denen der Turm um 44 Zentimeter aufgerichtet wurde ist er Ende 2001 wieder für Touristen geöffnet.

Die Schieflage des Turms beruht auf Untergrund der sich unter dem Gewicht verformt.

Der Turm wurde zum Wahrzeichen der Stadt.



Bücher zum Thema Schiefer Turm von Pisa

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schiefer_Turm_von_Pisa.html">Schiefer Turm von Pisa </a>