Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Schlachtschiff


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Schlachtschiffe bezeichnet man gepanzerte Großkampfschiffe des 19. 20. Jahrhunderts. Diese Kriegsschiffe wurden zunächst auch als Linienschiffe bezeichnet in Anlehnung an die Geschwaderlinienschiffe Segelzeitalters oder auch als Panzerschiffe. Speziell meint aber die Großkampfschiffe des 20. Jahrhunderts mit ihrer Wasserverdrängung von bis zu t. Schlachtschiffe waren stärker gepanzert und besser als alle anderen zeitgenössischen Schiffe.

Während des Ersten Weltkrieges waren diese schwimmenden Festungen mit ihren bis zu 2.500 Mann starken Mannschaften die der Meere. Diese Schiffe hoben sich von Linienschiffen des ausgehenden 19. Jahrhunderts dadurch ab dass die bisher übliche von 4 Hauptgeschützen vom Kaliber 24-30 5 in 2 Türmen auf 10-14 Geschütze (28-34 cm) in bis zu sieben Türmen erhöht die Kolbendampfmaschinen durch Dampfturbinen ersetzt wurden. Das erste Schiff mit solchen Konfiguration war HMS Dreadnought (siehe auch Dreadnought ). Im Ersten Weltkrieg wurden die ersten "Superdreadnought" gebaut (HMS mit Geschützkalibern von 38 1 cm. Ein Wettrüsten setzte ein das in seinen Ausmaßen vom Kalten Krieg in den Schatten gestellt wurde. Das Aufeinandertreffen von Schlachtschiffen war die Skagerrakschlacht (brit.: Battle of Jutland) am 31. 1916 als u. a. 21 deutsche gegen britische Großkampfschiffe kämpften.

Im Zweiten Weltkrieg zeigte sich allerdings dass Schlachtschiffe unzureichend Angriffe durch Flugzeuge geschützt waren. Die Verluste deutschen Bismarck und der mit rund 70.000 Tonnen je gebauten Schlachtschiffe Yamato und Musashi (japanische Marine Hauptbatterie neun 45 7 der britischen Schiffe Prince of Wales und sowie die Verluste der US-Marine in Pearl Harbor zeigten dies deutlich. Es zeigte sich dass Schlachtschiffen nur selten miteinander in Gefechte wurden - bei der Jagd auf die Bismarck der Versenkung der Scharnhorst durch die Duke of York die von Punta Stilo im Mittelmeer die Seeschlacht Guadalcanal und das Gefecht in der Surigao-Straße den Philippinen - und daher sozusagen ein schlechtes aufwiesen. Schlachtschiffe bewährten sich zwar als 'schwimmende bei Landungsunternehmen diese Aufgaben konnten aber auch kleinere billigere Schiffe und Kampfflugzeuge übernommen werden. wurden Schlachtschiffe nach dem Zweiten Weltkrieg in den meisten Marinen der Welt ausgemustert. Lediglich die USA unterhielten noch eine Zeit lang vier allerdings zusätzlich bereits mit Marschflugkörpern nachgerüstete Schlachtschiffe dem Zweiten Weltkrieg als Abschreckung gegen die schweren Kreuzer Sowjetunion und zum Küstenbeschuß u.a. im Vietnamkrieg .

Nach dem 2. Golfkrieg wurde das letzte Schlachtschiff der USA Damit war die Ära der Schlachtschiffe beendet. dominieren kleine Fregatten Kreuzer große Flugzeugträger und Unterseeboote die Meere.

Weblinks



Bücher zum Thema Schlachtschiff

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schlachtschiff.html">Schlachtschiff </a>