Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. September 2014 

Schmelzwärme


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Schmelzwärme bezeichnet die Energie die benötigt wird um eine Stoffprobe dem festen in den flüssigen Aggregatzustand zu überführen. Dabei werden Bindungskräfte Molekülen bzw. Atomen überwunden ohne deren kinetische Energie und damit ihre Temperatur zu erhöhen.

Einheit : Joule

Die spezifische Schmelzwärme bezeichnet die Menge Energie die zum Schmelzen eines Stoffes benötigt wird bezogen entweder die Stoffmenge (Einheit: Joule/ mol ) oder auf die Masse (Einheit Joule/ Kilogramm ).

Die Schmelzwärme ist ein Spezialfall der latenten Wärme .

Siehe auch : Verdampfungswärme Spezifische Wärmekapazität



Bücher zum Thema Schmelzwärme

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schmelzw%E4rme.html">Schmelzwärme </a>