Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. September 2014 

Schneeferner


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Schneeferner ist ein Gletscher auf dem Zugspitzplatt südlich der Zugspitze in den Bayerischen Alpen.

Der Schneeferner wird unterteilt in den und den Nördlichen Schneeferner. Noch im vergangenen Jahrhundert bildeten sie einen gemeinsamen Gletscher welcher infolge der Klimaerwärmung in mehrere Teile zerfiel.

Der Nördliche Schneeferner bedeckt den nordwestlichen des Zugspitzplatts. Mit einer Fläche von ca.35 einer Länge von über einem Kilometer und maximalen Breite von 700 Metern ist er größte Gletscher Deutschlands. Seinen Anfang nimmt der unterhalb des Schneefernerkopfes auf einer Höhe von Metern. Er fließt hinab in Richtung Sonnalpin er unterhalb des Restaurants auf einer Seehöhe 2.550 Metern über Normal Null endet. Er keinerlei Spalten auf und ist somit sicher Seine Eismächtigkeit beträgt teilweise 50 Meter und Der Gletscher bildet das einzige Gletscherskigebiet Deutschlands.

Der Südliche Schneeferner bedeckt den südwestlichen des Zugspitzplatts. Er befindet sich unterhalb der auf einer Höhe von 2.680 bis 2.520 Er ist bis zu 300 Meter lang mehr als 800 Meter breit. Seine Fläche etwa 12 Hektar.

Aufgrund der Klimaerwärmung wird der Schneeferner bald verschwunden sein. war der Schneeferner auf dem Zugspitzplatt lediglich ein kleines Schneefeld dass man nur noch als Gletscher bezeichnen konnte.



Bücher zum Thema Schneeferner

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schneeferner.html">Schneeferner </a>