Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Schraffur


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Schraffuren werden in technischen Zeichnungen verwendet um innerhalb einer Schnittdarstellung verschiedene kenntlich zu machen. Dabei werden Flächen mit Linien mit gleichem Abstand meist unter einem Winkel von 45° zur Hauptsymetrieachse des dargestellten Bauteiles gefüllt einen Sägeschnitt darstellen sollen. Die Schraffuren unterscheiden in der Richtung der Linien deren Stärke deren Art (durchgehend geschrichelt Strich-Punkt...) wodurch verschiedene Werkstoffe der Teile dargestellt werden können.

Schraffuren werden auch in der Kartographie verwendet um auf Karten bestimmte geologische geographische Eigenschaften darzustellen.

In der künstlerischen Zeichnung und Illustration wird die Technik der Schraffur verwendet mittels eng aneinandergesetzter Linien Grauwerte Farbtöne und darzustellen. Neben der einfachen parallelen Schraffur wird auch häufig die Technik der Kreuzschraffur verwendet: eine "erste Lage" von parallelen Strichen wird "zweite Lage" derart gezeichnet dass sich die in einem Winkel kreuzen. Hierdurch lassen sich gut Schraffuren nachträglich dunkler machen und auch darstellen.




Bücher zum Thema Schraffur

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schraffur.html">Schraffur </a>