Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Schwarzbrauenalbatros


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Schwarzbrauenalbatros (Thalassarche melanophris)


Schwarzbrauenalbatros ( Thalassarche melanophris ) in der Antarktis

Schwarzbrauenalbatros (Thalassarche melanophris)


Schwarzbrauenalbatros ( Thalassarche melanophris ) (Photos Uwe Kils)

Der Schwarzbrauenalbatros oder Mollymauk ( Thalassarche melanophris ) ist eine Vogel art aus der Familie der Albatrosse ( Diomedeidae ). Er ist der am weitesten verbreitete häufigste Vertreter der Familie.

Aussehen

Er kann vom Wanderalbatros ( Diomedea exulans ) durch die dunklen Augenstreifen die ihm Namen geben und die breiten schwarzen Flügelkanten der sonst weißen Unterseite unterschieden werden.
Erwachsene Vögel haben einen gelben Schnabel bei Jungvögeln ist er grau. Jungvögel insgesamt mehr grau gefärbt besonders am Hals.

Die langen schmalen Flügel sind ein Meisterwerk der Evolution und Aerodynamik . Sie können stundenlang dicht über den schweben ohne mit den Flügeln schlagen zu müssen.

Verbreitung und Lebensraum

Der Schwarzbrauenalbatros brütet auf Inseln rund um die Antarktis . Die Unterart T. m. melanophris brütet im Gebiet um das Kap auf den Falklandinseln und Südgeorgien . Eine zweite Unterart T. m. impavida brütet auf der zu Neuseeland gehörenden Campbell-Insel.

Der Schwarzbrauenalbatros verbringt fast sein ganzes in der Luft über dem Südpolarmeer . Er ist aber auf seinen weiten auch schon im Nordatlantik gesichtet worden. Beispielsweise mehrmals ein Vogel in schottischen Basstölpel -Kolonien übersommert.

Die Nahrung besteht hauptsächlich aus Tintenfischen und Krill .



Bücher zum Thema Schwarzbrauenalbatros

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schwarzbrauenalbatros.html">Schwarzbrauenalbatros </a>