Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Schweizerischer Fussballverband


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Schweizerische Fussballverband (SFV) ist die Dachorganisation der Schweizer Fussballvereine. Er wurde 1895 gegründet. Der ist wohl die bedeutendste Sportorganisation des Landes zählt 1.500 Vereine 11.200 Mannschaften sowie 280.000 Sitz des Verbandes ist das Haus des Schweizer Fussballs in Muri Zentralpräsident ist seit dem 10. Februar 2001 Ralph Zloczower.

Der SFV gliedert sich in 13

Inhaltsverzeichnis

Begriffe

  • Abkürzung: SFV

  • Französisch: Association Suisse de Football (ASF)
  • Italienisch: Associazione Svizzera di Football (ASF)

Geschichte

Der SFV gehörte zu den sieben welche 1904 den Weltfussballverband FIFA ins Leben riefen.

Die Nationalmannschaft

Die Nationalmannschaft bestritt am 12. Februar 1905 gegen Frankreich ihr erstes Länderspiel und mit 0:1. Der erste grosse Erfolg der war der Einzug ins Final des Olympischen in Paris 1924 wo sie 0:3 gegen verloren. Ein weiterer Meilenstein war der Viertelfinaleinzug der WM 1954 in der Schweiz. Die WM-Teilnahmen der Schweiz waren 1962 1966 sowie 1994 erreichten sie das Achtelfinale wo sie 0:3 verloren. Köbi Kuhn ist seit 2001 der Trainer der Schweizer Fussballnationalmannschaft.

Bei den Europameisterschaften war die Mannschaft bisher nur einmal 1996 ) bei den Weltmeisterschaften siebenmal dabei. Die Fussball-Europameisterschaft 2008 wird in der Schweiz und in ausgetragen werden.

Teilnahme der Schweiz an der Fussball-Europameisterschaft

Die Schweiz war bisher nur bei 10. Fussball-Europameisterschaft 1996 in England dabei und schied dort in der Vorrunde aus. Die Schweiz hat aber für die Europameisterschaft 2004 in Portugal qualifiziert und ist zur EM 2008 als Gastgeber direkt qualifiziert.

Teilnahme der Schweiz an der Fussball-Weltmeisterschaft

Die Nationalliga

Die höchste Spielklasse in der nationalen ist die Super League wo zehn Mannschaften um den Meistertitel Die zweite Liga ist die Challenge League bestehend aus 16 Mannschaften.

Liste der Super League-Teams siehe: Super League

Gliederung

Der SFV gliedert sich in 13
  • Aargauischer Fussballverband
  • Fussballverband Bern/Jura
  • Innerschweizer Fussballverband
  • Fussballverband Nordwestschweiz
  • Ostschweizer Fussballverband
  • Solothurner Kantonal-Fussballverband
  • Fussballverband Region Zürich
  • Federazione Ticinese di Calcio
  • Association Fribourgeoise de Football
  • Association Cantonale Genevoise de Football
  • Association Neuchâteloise de Football
  • Association Valaisanne de Football
  • Association Vaudoise de Football

Bekannte Spieler der Schweiz


Siehe auch

Weblinks



Bücher zum Thema Schweizerischer Fussballverband

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schweizerischer_Fussballverband.html">Schweizerischer Fussballverband </a>