Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Januar 2020 

Schwergutfrachter


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Schwergutschiffe

Schwergutschiffe sind heute Spezialschiffe welche für Transport von schweren Teilen gebaut wurden.

Die Anfänge des Schwerguttransports in Deutschland bei der "Stülckenwerft" und bei der "Hansareederei" Hansa). Die Hansareederei eine der großen Bremer mit einem Linienverkehr nach Indien und Pakistan in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts konfrontiert schwere Collies wie Lokomotiven Werftausrüstung usw diesem Subkontinent zu transportieren. Sie ließ dafür bauen die mit so genannten Stülckenmasten und ausgerüstet waren. Stülckenmasten sind Schwergutladebäume (keine Kräne) v-förmig immer im Doppelpack eine Ladeeinheit bildeten. mit einer zweiten Einheit konnten sie schwerste laden und löschen. Diese Schwergutschiffe der Hansareederei Stückgutfrachter mit Schwergutlademöglichkeit. Die beiden damals jeweils Schwergutfrachter ihrer Zeit wurden bei Blohm & umgebaut und mit extrem starken Stülckenmasten versehen 1967 die "Uhenfels" und 1975 die "Trifels". Hansaschiffe konnten mit ihren Schwergutgeschirren Lasten bis 640 Tonnen heben.

Die heute gebauten Schwergutschiffe sind Schiffe speziell für Schwerstlasten konstruiert wurden und nur in Fahrt gesetzt wurden. Sie haben besonders Hebeeinrichtungen für weit über 1000 Tonnen Gewicht. haben spezielle Ballasteinrichtungen mit besonders schnellen Pumpen um das Schiff immer in einer Lage zu halten. Sie haben Rampen zum über das Roll on - Roll off-System. sie sind nicht sehr groß eher unscheinbar. sind immer Einzelladungen. Schwerste Maschinenteile werden nie eine bestimmte Größe und Gewicht als transportfähige gebaut deshalb diese geringe Größe der modernen




Bücher zum Thema Schwergutfrachter

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schwergutfrachter.html">Schwergutfrachter </a>