Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Juli 2014 

Sea-floor-spreading


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Sea Floor Spreading ( Spreizung des Meeresbodens ) wird ein geologisch- tektonischer Prozess genannt der Anfang der 1960er Jahre durch Forschungsschiffe entdeckt wurde und den ersten messbaren auf die später formulierte Theorie der Plattentektonik gab.

Die Spreizung findet an den mittelozeanischen Rücken mit Geschwindigkeiten einiger Zentimeter pro Jahr indem aufsteigendes Magma aus der Lithosphäre die (erst in den 1970ern näher definierten) Platten der Erdkruste rechts und links langsam auseinanderdrückt. Die wachsenden Gebirgszüge bilden ein weltumspannendes zehntausende Kilometer langes Netz.

Während sich beispielsweise der Atlantik vergrößert der Pazifik durch gegenseitige " Subduktion " von Krustenplatten.



Bücher zum Thema Sea-floor-spreading

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sea-floor-spreading.html">Sea-floor-spreading </a>