Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Seagate


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Seagate Technology ist ein bekannter Hersteller von Festplatten und Bandlaufwerken . Der Hauptsitz der Firma befindet sich Scotts Valley Kalifornien . Seagate ist das älteste und größte der unabhängigen Festplattenhersteller und waren für viele Marktführer.

Die Firma wurde 1979 durch Alan Shugart und Finis Conner Das erste Produkt war die 1980 freigegebene Festplatte ST-506 die erste Festplatte den 5.25 Zoll-Formfaktor hatte. Die Verkaufszahlen waren und die Firma wuchs. Bald darauf führte eine 10 Megabyte -Version der 506 die ST-412 ein. Später Seagate auch Festplatten für PC/AT und belieferte IBM in großen Stückzahlen.

Durch die achtziger Jahre hinweg verkaufte hauptsächlich Festplatten die Verbesserungen des ursprünglichen Designs ST-506 waren. Die ST-225 eine 20 Megabyte und die ST-251 eine 40 Megabyte Festplatte die Verkaufsschlager ihrer Zeit. Seagate Festplatten wurden manchen als billig und unzuverlässig bezeichnet ein das nicht völlig falsch war setzte Seagate in den beiden Modellen 225 und 251 Schrittmotoren ein um die Köpfe in Position bringen. Seagate gab den Einsatz von Schrittmotoren den frühen neunziger Jahren auf die ST351A/X 40 Megabyte Festplatte die sowohl mit der als auch mit der XT-Bus arbeiten konnte die letzte Festplatte in der ein Schrittmotor wurde.

1985 verließ Finis Conner Seagate Technology und 1986 seine eigene Firma Conner Peripherals . Conner Peripherals spezialisierte sich auf small-form-factor für Notebooks und Desktop-Rechner aber auch Bandlaufwerke wurden Conner produziert. Nach zehn Jahren als eigenständige ging Conner Peripherals 1996 wieder in Seagate Technology auf. Im 1989 stieg Seagate mit dem Erwerb der von Control Data in den high-end Festplattenmarkt

1992 führte Seagate mit der Barracuda die erste Festplatte mit 7.200 U/min ein. Es folgte 1996 die Cheetah die erste Festplatte mit 10.000 U/min. 2000 folgte mit der Seagate X15 die Festplatte mit 15.000 U/min. Seagate führte 1997 mit der "Medalist Pro" auch die ATA-Festplatte mit 7.200 U/min ein.



Bücher zum Thema Seagate

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Seagate.html">Seagate </a>