Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Seborga



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
(Details) (Details)
Wahlspruch : Sub Umbra Sedi
( lat. "[Übersetzung]")
Amtssprachen Italienisch
Hauptstadt Seborga
Staatsform völkerrechtlich nicht anerkannte parlamentarische Monarchie
Staatsoberhaupt Giorgio I.
Regierungschef Franco Fogliarini
Außenminister Walter Ferrari
Fläche 14 km²
Einwohnerzahl ca. 2.000 Personen
Bevölkerungsdichte 143 Ew. pro km²
Währungen Luigino Euro
Zeitzone MEZ
Nationalhymne keine
Kfz-Kennzeichen I
Internet-TLD keine
Vorwahl +39
Das Antike Fürstentum Seborga ist ein kleines völkerrechtlich abhängiges Land den Savoyen nördlich von San Remo . Es sieht sich selber als souveränen und unabhängig von Italien da es nachweislich bei der Neuordnung Staatsgebiete beim Wiener Kongress keiner Herrschaft unterstellt wurde. Das Fürstentum aus dem Dorf Seborga und seiner Umgebung. wird von keinem Staat der Welt als souveräner Staat anerkannt.




Bücher zum Thema Seborga

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Seborga.html">Seborga </a>