Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 21. November 2014 

SecurID


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
SecurID ist ein Sicherheitssystem der Firma RSA Es besteht aus einem zentralen Server ("ACE-Server") und einem sog. Key- Token häufig schlicht "SecurID" genannt.

Der Key-Token erhältlich als Schlüsselanhänger mit Maßen 6x3 5 cm oder im Kreditkarten -Format zeigt eine alle 60 Sekunden wechselnde Zahl an. Diese Zahl wird im Key-Token und ist das Produkt eines Algorhythmus der aus einem Zeitindex und der 8-stelligen Seriennummer des jew. Key-Token berechnet. Die 6-stellige der "SecurID-Code" wird nach einer normalen Anmeldung mit Name/ Passwort /Schlüsselkarte etc.) an einem Terminal abgefragt und dann mit der im für diesen speziellen Benutzer nach gleichen Kriterien Code verglichen. Stimmen die Codes überein wird Zugang/Zugriff gewährt.

Der von Server und Key-Token verwendete ist die Anzahl der Sekunden seit 01.01.1986 Uhr.

Die Key-Tokens haben eine begrenzte Lebenszeit ca. 5-7 Jahren und können danach nicht werden. Nach Ablauf der "Haltbarkeitszeit" die durch Anzahl der Codes die der Token produzieren (bis ca. 4 Millionen) bestimmt wird deaktivieren Key-Tokens sich selbst. Die Batterie ist auf die gesamte Lebenszeit des ausgelegt. Der Key-Token selbst kann nicht geöffnet ohne dadurch auch physisch zerstört zu werden.

Im inneren des Key-Tokens befindet sich auf ca. 1 Megahertz getakteter Mikroprozessor mit einem ROM -Baustein und einem Uhrenbaustein.

Grundsätzlich beinhaltet das SecurID-System selbst keinerlei Verschlüsselung o.ä. das System ist nur für Authentifizierungsvorgänge vorgesehen.

Das SecurID-System bietet einen sehr hohen gegenüber herkömmlichen Authentifizierungssystemen da der einzugebende Code alle 60 Sekunden ändert bereits eingegebene Codes werden kein Key-Token gleiche SecurID-Codes wie ein produziert und sich die Codes nur selten Außerdem kann das System flexibel eingesetzt werden von festen Zugangsterminals z.B. an Eingangstüren wie von Computern z.B. zur Anmeldung aus. Entsprechend Unternehmen dieses System dort ein wo hohe höchste Sicherheit gefragt ist.

Der Preis für einen Key-Token liegt ca. 40 US-Dollar der Preis für die Software bei einigen tausend US-Dollar.

Neu im System sind "Software-Tokens" Programme anstelle des Key-Token die Bereitstellung des SecurID-Codes Ausserdem gibt es SecurID-Tokens die im 30-Sekunden-Rhythmus Code wechseln und SecurID-Tokens die 8- statt Codes generieren.



Bücher zum Thema SecurID

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/SecurID.html">SecurID </a>