Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Seefahrtsschule


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
An einer Seefahrtsschule erwirbt der Seemann ein Patent d.h. sein Befähigungszeugnis das ihm erlaubt ein Schiff als / Schiffsoffizier (der selbständig verantwortliche Führer einer oder als Kapitän (der Gesamtverantwortliche für den Betrieb Schiff ) zu führen. Es gibt verschiedene Schulen: den traditionellen Seefahrtsschulen wurden die Kleinen (zwei und Mittleren (vier Semester) Patente erworben an Hochschulen die Großen Patente (sechs Semester). Nach der STCW-Standards ergeben beide Ausbildungsgänge das Patent Kapitän die Seefahrtsschulen ohne und die Hochschulen akademischem Grad (z.B. Diplom- Nautiker oder Diplom-Wirtschaftsingenieur für Seeverkehr).

Nautische Ausbildung erfolgt heute z.B. in Leer Elsfleth Bremen Cuxhaven Warnemünde .



Bücher zum Thema Seefahrtsschule

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Seefahrtsschule.html">Seefahrtsschule </a>