Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Tourismus im Saarland


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Saarland ist zwar klein hat aber dennoch ganze Menge Sehenswertes an Naturschönheiten Bauwerken Technik Kunst aufzuweisen. Dieser Überblick ist ein Versuch wesentlichen Sehenswürdigkeiten des Landes zusammenzufassen.

Inhaltsverzeichnis

Natur

- Naturdenkmäler

  • Die Saarschleife ist gewissermaßen das Wahrzeichen des Saarlandes. beste Sicht auf die Saarschleife bietet die Cloef bei Orscholz .
  • Der Stiefel bei St. Ingbert ist ein von der Natur geformter Fels in Form eines umgedrehten Stiefels.
  • Die Schlossberghöhlen [1] in Homburg sind das größte System von Buntsandsteinhöhlen Europa .
  • Die Felsenwege in St. Arnual führen in Etagen durch eine Felswand entlang der Saar.
  • Der Felsenpfad in Kirkel [2] wartet mit beeindruckenden Felsformationen auf.
  • Die Tropfsteinhöhle in Niedaltdorf [3] ist eine so genannte angeschwemmte Tropfsteinhöhle .

- Landschaften

- Gewässer

  • Der Bostalsee ist ein großer Stausee mit Badestrand.
  • Auch im Losheimer See ebenfalls ein Stausee kann man baden.
  • Die Nied ein Nebenfluss der Saar lädt zum Baden und Kanu fahren ein.

Bauwerke

- Vorgeschichte

  • Der Gollenstein [4] ist ein 7 50 m hoher Menhir bei Blieskastel ; etwa 6 m des Hinkelsteins ragen aus der Erde. Sein Alter auf 4000 Jahre geschätzt. Er gilt als größte Menhir Mitteleuropas.
  • Der Spellenstein (auch Spillenstein ) ist ein ebenfalls etwa 4000 Jahre knapp 5 m hoher Monolith der in einem Vorgarten in Rentrisch

- Kelten

  • Der Hunnenring bei Otzenhausen [5] ist ein riesiger Steinwall aus spätkeltischer Zeit etwa 150-30 v. Chr.
  • Der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim [6] mit einem 1954 entdeckten Grab einer keltischen Fürstin aus Zeit um 400 v. Chr erstreckt sich der deutsch-französischen Grenze.

- Römer

Römische Ausgrabungen werden in Römische Ausgrabungen im Saarland näher besprochen. Im Einzelnen sind das:
  • Die Römische Villa bei Borg [7] wurde weitgehend rekonstruiert inklusive Gartenanlage.
  • In der Römischen Villa in Nennig befindet sich der größte und besterhaltene Mosaikfußboden nördlich der Alpen.
  • Funde aus dem Römischen Vicus Contiomagus sind im Museum in Pachten zu sehen.
  • Das Römermuseum in Homburg-Schwarzenacker [8] zeigt eine teilweise rekonstruierte römische Etappenstadt.
  • Mithrasheiligtum auf dem Halberg in Saarbrücken
  • Der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim zeigt auf einem Areal in Deutschland und Frankreich die Ausgrabungen einer zunächst keltischen und römischen Siedlung. Bekannt ist das Grab einer der Kelten mit reichen Schmuckbeigaben.

- Mittelalter

Im Saarland gibt es etliche Burganlagen mittelalterliche Baudenkmale. Einige Beispiele:
  • Die Burg Kirkel [9] .
  • Die Teufelsburg in Felsberg .
  • Die Siersburg in Rehlingen-Siersburg .
  • Burg Montclair in der Saarschleife [10] .
  • Burg Kerpen in Illingen
  • Die Merburg in Kirrberg
  • Der mittelalterliche Stadtkern von Ottweiler
  • Stiftskirche in Saarbrücken-St.Arnual Grablege der Grafen von ausgestattet mit Grabdenkmalen aus der Zeit des bis ins 17. Jahrhundert Grab der Elisabeth Lothringen der ersten Unterhaltungsschriftstellerin in deutscher Sprache.
  • Deutschherren Kapelle ältestes Gotteshaus in Saarbrücken der Niederlassung des Deutschen Ritterordens in Saarbrücken. in einem Gesamtzustand der historischem Wert und keinesfalls gerecht wird.

- Barock

  • Die Innenstadt und Schlosskirche von Blieskastel bilden ein geschlossenes Barockensemble.
  • Die Ludwigskirche und der sie umgebende Ludwigsplatz Saarbrücken sind ein gutes Beispiel einheitlich am geplanter barocker Stadtanlagen.
  • Saarlouis ist eine barocke Festungsstadt; die Festungsanlagen nur teilweise erhalten.
  • Herrenhaus im Empirestil des Freiherren Wahlster in Heusweiler -Bietschied heute Sanatorium der RAG. Im Gestüht Freiherrn Wahlster wurden die persönlichen Pferde Napoleons gezüchtet und eingeritten.

- Antifaschistischer Widerstand

  • Gestapozelle im Saarbrücker Schloss Teil des Regionalhistorischen
  • Gedenkstätte KZ Neue Bremm
  • Grabstätte der russischen Kriegsgefangenen und Fremdarbeiter auf Friedhof in Heusweiler
  • "Platz des unsichtbaren Denkmals" vor dem Saarbrücker

Technik

Kunst

  • Das Internationale Bildhauersymposion Steine an der Grenze bei Merzig [11] besteht aus Skulpturen verschiedener Künstler die der deutsch-französischen Grenze an Ort und Stelle sind.
  • Die Straße der Skulpturen [12] bei St. Wendel folgt einem Stück des Saarland-Rundwanderweges.

Museen

  • Das Abenteuermuseum [13] von Heinz Rox-Schulz befindet sich im Alten Rathaus in Saarbrücken .
  • Das Museum Haus Ludwig in Saarlouis bietet wechselnde Ausstellungen.
  • Das Regionalhistorische Museum am Saarbrücker Schloß bietet einen interessanten in die bewegte saarländische Geschichte der letzten Jahre. Eine Vielzahl unterschiedlicher Ausstellungsstücke die das der letzten 150 Jahre nahe bringen sollen dieses Museum auch für Kinder interessant. Ideal es als Ziel für Ausflüge mehrerer Generationen Familie geeignet weil den Ausstellungsstücken dann auch Geschichten und Erfahrungen hinzugefügt werden können.
  • Das Museum für Vor- und Frühgeschichte am Schloßplatz in Saarbrücken bietet eine von interessanten Exponaten von der Steinzeit bis den Karolingern.
  • Die Moderne Galerie in Saarbrücken
  • Die Alte Sammlung des Saarlandmuseums in Saarbrücken

Zoos und Tiergehege

  • Saarbrücker Zoo.
  • Wolfsgehege in Merzig .
  • Neunkircher Zoo



Bücher zum Thema Tourismus im Saarland

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sehenswertes_im_Saarland.html">Tourismus im Saarland </a>