Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Selbstbildnis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter einem Selbstbildnis oder Selbstporträt versteht man in der Bildenden Kunst die gemalte gezeichnete oder plastische Selbstdarstellung Künstlers .

Die ersten Selbstbildnisse soll es bereits der Antike gegeben haben. Der berühmte griechische Phidias soll sich etwa auf dem Schild von ihm geschaffenen Statue der Athena Partenos selbst abgebildet haben. der mittelalterlichen Kunst sind kaum Selbstbildnisse überliefert. der Renaissancezeit jedoch hat sich der selbstbewusste Künstler nun nicht mehr bloßer Handwerker war sondern den Philosophen Literaten und Wissenschaftlern der Zeit erachtete öfter selbst ein Denkmal gesetzt. So Albrecht Dürer eindrucksvolle Selbstporträts. Von der Auseinandersetzung mit eigenen Physiognomie zeugen auch die vielen Selbstbildnisse von Rembrandt oder Vincent van Gogh .




Bücher zum Thema Selbstbildnis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Selbstbildnis.html">Selbstbildnis </a>