Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Semantik


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Semantik (Bedeutungslehre) ist das Teilgebiet der Sprachwissenschaft (Linguistik) das sich mit der Bedeutung von Sprache bzw. sprachlichen Zeichen befasst. Die Semantik kümmert sich um Frage wie die Bedeutung von komplexeren Begriffen einfachere erklärt werden kann.

Die lexikalische Semantik beschäftigt sich mit Bedeutung von Wörtern wie auch der inneren des Wortschatzes insgesamt (siehe z. B. Synonym Antonym).

Die Satzsemantik untersucht wie aus der Bedeutung einzelner durch ein festes Inventar an Verknüpfungsregeln die von größeren syntaktischen Einheiten (Phrasen) und ganzen hervorgeht. Die Interpretation eines Satzes muss dabei einer Analyse seiner syntaktischen Struktur aufgebaut werden. Diskurssemantik arbeitet auf der Ebene von Texten.

Die Semantik-Ebene der Semiotik baut auf der Sigmatik auf indem Daten eine Bedeutung erhalten und dann als Nachricht bezeichnet werden.

In der Informationstheorie versteht man unter der Semantik einer die Bedeutung dieser Informationsfolge. Eine reine Zufallsfolge hat keine Semantik (jedoch einen sehr Informationsgehalt). Die Semantik baut dabei auf der Syntax auf.

Ein Teilgebiet der Semantik ist die Onomasiologie . Innerhalb der Semantik ist die Semasiologie die Lehre von den Wortbedeutungen.

Siehe auch: Bedeutungswandel Lexikalische Semantik Wortfeld WordNet Intension Extension Merkmalsmatrix Natural Semantic Metalanguage Sinnrelation Etymologie Begriff Bezeichnung Worthülse Monosemantik Semiotik Linguistik .


Eine Übersicht über die Beiträge in Wikipedia Thema Sprache bietet das Portal Sprache .



Bücher zum Thema Semantik

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Semantik.html">Semantik </a>