Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Sephardim


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Sephardim (ספרדים aus dem Hebräischen für spanisch) Juden deren Vorfahren bis 1492 in Spanien und Portugal ansässig waren. Ihre gemeinsame Sprache ist das Sephardische das sich vom mittelalterlichen Spanisch ableitet. Nach der Vertreibung der Juden der iberischen Halbinsel ließ sich ein großer Teil ihnen in Nordafrika und Südosteuropa aber auch den Niederlanden Frankreich deutschen Gebieten sowie in und Amerika nieder. Allein 150000 emigrierten in Osmanische Reich . Heute versteht man unter den sephardischen in erster Linie diejenigen Bewohner Israels die Ländern wie Marokko dem Jemen Syrien oder nach Israel einwanderten. Die religiöse Shas-Partei in Israel sich insbesondere auch als Wahrer der sephardischen Neben den Aschkenasim stellen die Sepharden in Israel einen Oberrabbiner .

Siehe auch: Judentum Aschkenasim

Weblinks



Bücher zum Thema Sephardim

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sephardim.html">Sephardim </a>