Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Serielle Datenübertragung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bei der seriellen Datenübertragung werden Daten bitweise hintereinander übertragen. Es gibt verschiedene Standards die eine serielle Übertragung erfolgen kann. Dazu
  • RS232
  • RS422
  • RS485
  • Current-Loop
  • USB Universal Serial Bus
  • S/PDIF Audio Daten im Consumer Bereich
  • AES/EBU Audio Daten im Studio Bereich
  • FireWire Audio und Video Daten
  • Ethernet Netzwerke Internet
  • CAN-Bus Steuerungstechnik Fahrzeugtechnik

Diese Standards beschreiben die Hardware über die Datenübertragung erfolgt und die Protokolle .

Die Geschwindigkeit mit der übertragen wird als Bit /s oder Baudrate bezeichnet. Genormt sind Geschwindigkeiten die ein von 60 Bit/s sind und 110bd.

Bei den auf RS232/V24 basierenden Standards die Bytes meist 7 oder 8 bit lang. folgt dann ein Prüfbit oder Paritätsbit . Zum Erkennen des Endes eines Bytes noch 1 oder 2 Stoppbit gesendet. Zu ist dass bei der 7-bit-Übertragung nur Zeichen Hexadezimal 7F oder ASCII 127 übertragen werden Dabei kann es oft zu Problemen abhängig Zeichensatz speziell bei deutschen Umlauten kommen.

Verwendet wird die serielle Datenübertragung je Standard in verschiedensten Anwendungen. Vor allem in Steuerungstechnik für SPS oder bei langen Verbindungsleitungen von Geräten.



Bücher zum Thema Serielle Datenübertragung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Seriell.html">Serielle Datenübertragung </a>