Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 24. September 2014 

Shanxi


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Shanxi ( 山西 in Pinyin : Shānxī) ist eine Provinz der Volksrepublik China . Wegen des ähnlichen Namens wird sie mit der Nachbarprovinz Shaanxi verwechselt.

山西省
Shānxī Shěng
Abkürzung: 晋 (Jìn)
Hauptstadt Taiyuan
Fläche
 - Gesamt
 - % Wasser
20. Stelle
157.000 km²
xx%
Bevölkerung
 - Gesamt (2001)
 - Dichte
19. Stelle
32 970 000
211/km²
Verwaltungstyp Provinz

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Shanxi liegt zwischen dem Chinesischen Tiefland Peking und dem mittleren Lauf vom Huang He welche die Provinz im Westen und Süden begrenzt. Im Norden bildet Chinesische Mauer bzw. die Innere Mongolei die Grenze. Nachbarprovinz im Westen ist Shaanxi im Süden Henan und im Osten Hebei .

Wichtige Flüsse sind Huang He ; Fen He; Sanggang He; Hutuo He. Berge sind Lüliang Shan (bis 2831m.) Taihhangg (bis 2322m.) Wutai Shan Heng Shan.

Wichtige Städte neben der Hauptstadt Taiyuan sind Datong Yuci Yangquan Changzhi Linfen Yuncheng.

Demographie

Die Provinz wird vorwiedend von Han-Chinesen bewohnt wichtige Indigene Völker Chinas Minderheiten sind die Mongolen und Hui .

Wirtschaft

Die Provinz verfügt über äußerst reiche Kohlevorkommen bei Datong. In Shanxi sind die von Stahl der Maschinenbau die chemische Industrie und die Textilindustrie mit Baumwollexport wichtige Wirtschaftszweige.

In der Landwirtschaft sind der Anbau Weizen Hirse und Gaoliang im Terassenfeldbau von sowie die Schweinezucht.

Geschichte

Schon vor einer Millionen Jahren von ersten Menschen besiedelt gehört die Provinz Shanxi den chinesischen "Urprovinzen" in denen sich im der frühe chinesische Staat herauszubilden begann (Xia-Dynastie). der fruchtbare Süden der Provinz mit seinen Lössböden gehörte zu diesem Kern. Die archäologischen im Norden der Provinz belegen die Erschließung Gebietes durch die Zhou-Dynastie (1100-771v.Chr.).

Während der Zeit der streitenden Reiche das Region dem Reich Chao an mit Hauptstadt Han-Tan. Nach der Einigung des Reiches Qin Shihuangdi war dieses Territorium ein ständiger Chinas. Unter der Han-Dynastie begann die Förderung der Kohlevorkommen bei (Tatung).

Am 23. Januar 1556 kamen beim tödlichsten Erdbeben der Geschichte 830.000 Menschen ums Leben.

Um 1900 breitete sich der Boxeraufstandauf Shanxi aus und 1937 bis 1945 wurde die Provinz durch die Japaner militärisch besetzt. Bald danach 1947 übernahmen Kommunisten unter Mao Zedong die Macht da ihre Basis im Yan'an (Yenan) lag.



Bücher zum Thema Shanxi

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Shanxi.html">Shanxi </a>