Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 22. November 2014 

Shareware


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Shareware (von engl. "to share": etwas gemeinsam nutzen) ist Vertriebsform von Software bei der die jeweilige Software vor Kauf getestet werden kann.

Üblicherweise kommt Shareware mit der Erlaubnis die Software in unveränderter Form beliebig kopieren dürfen (daher die Bezeichnung) sowie mit einer sich nach einem Testzeitraum von üblicherweise 30 beim Autor kostenpflichtig registrieren zu lassen. Ähnlich bei Freeware wird daher jedermann ein einfaches Nutzungsrecht im Gegensatz zu Freeware jedoch nur zeitlich beschränkt oder mit Bedingungen verknüpft.

Verschiedene Arten von Shareware

Eine Art der Shareware-Bereitstellung besteht in Freigabe einer kostenlosen Teilversion. Diese Teilversion verfügt eine eingeschränkte Funktionalität ist aber uneingeschränkt nutzbar. die Registrierung des Programms wird entweder der Download einer Vollversion möglich oder die Teilversion durch Übertragung eines Codes zu einer Vollversion.

Andere Hersteller bieten die Vollversion für gewissen Zeitraum zur kostenlosen Nutzung an (Demoversion). Ablauf dieser Zeit ist das Programm ohne nicht mehr funktionsfähig.

Bei der dritten Art der Shareware von vielen als Shareware im eigentlichen Sinne wird wird die Software ohne Einschraenkungen und technische Massnahmen zur zeitlichen Nutzungsbeschraenkung ausgeliefert. Der vertraut darauf dass der Anwender von sich nach der ihm eingeraeumten Testzeit die Software Diese Art der Shareware ist selten geworden es anscheinend mit der Ehrlichkeit der Anwender weit her ist.



Bücher zum Thema Shareware

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Shareware.html">Shareware </a>