Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Sid Vicious


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Sid Vicious

Mutter: Ann Beverly

Geb. 10. Mai 1957 als John Ritchie oder John Beverly (so zumindest hat auf dem A&M Plattenvertrag vom 9. März unterschrieben ). Gest. 02. Februar 1979

Sid Vicious wuchs im Osten Londons und besuchte unter anderem die Gesamtschule und die Fachoberschule.

Sid Vicious war ein enger Freund Johnny "Rotten" Lydon und später glühender Verehrer Sex Pistols und daher häufig auf ihren zu finden.

Sid Vicious ist der durch optische mehrer Beobachter u.a. von Ron Watts dem des legendären 100 Clubs beurkundeter erste Pogotänzer Welt.

Der Pogo entstand dadurch daß Sid ziemlich weit hinten im Publikum stehend vor und Aufregung platzend (sicherlich auch aufgepusht durch illegale Substanzen und Bier) die Sex Pistols wollte und deshalb notgedrungen auf und ab mußte. Sicherlich hat Sid's bekanntes Suchtverhalten auch Koordinatinsfähigkeiten derart in Mitleidenschaft gezogen daß der an dieser dazu führte daß er mehr weniger absichtlich und hart andere berührte und Der Pogo war geboren.

Bevor Sid Vicious Bassist der Sex nach dem Rauswurf von Glen Matlock wurde er für kurze Zeit Schlagzeuger bei Siouxie the Banshees.

Sid Vicious war mit Nancy Spungen Groupie und Gelegenheitsprostituierte (so zumindest gesehen im Sid&Nancy von Alex Cox Repo Man etc.) die er angeblich erstochen haben soll. Die ihres Todes (bis auf die Tatsache dass durch Messerstiche geschah) im Oktober 1978 wurden gerichtlich aufgeklärt da Sid wenige Monate nach Geschehen und am Tage nach seiner Freilassung Kaution am 02. Februar 1979 an einer Heroin verstorben ist.

Sid Vicious war ein infantiler nichtsahnender Lieb aber doof. Er stellt wohl den Punker der zweiten Generation dar indem er die Hülle und Paraphrasen des Punks imitierte autonom zu agieren. So zumindest stellt Johnny Sid in seiner Autobiographie dar.

Durch Sid Vicious kam das Herion die Punkszene und damit das Moment der Dieses Phänomen war schon aus frühen Rock'N'Roll-Tagen "Live Fast - Die Young". Mit Sid auch die Lederjacken (zurück) die Nietengürtel und uniformierende Stachelhaarschnitte. White Male Trash dem der des harten belederten motorradfahrenden Machos anhaftet. Sid wurde zum Element des durch das Establishment hochstilisiert. Ebenso ist auf ihn die angebliche (vielleicht auch Platitüde) dass man die bürgeliche durch Selbstzerstörung boykottieren kann zurückzuführen.

Sicherlich sind die beiden Phänomen der und des White Male Trash nicht das aus der Jugendbewegung der frühen Punks an destruktiver (Walter Benajmin Denkbilder Der Destruktive Charakter) gegen die übermächtige Gesellschaft geleistet wurde.

Die positiven Phänomene waren eher das sozialen Zusammengehörigkeit - ein Wir-Gefühl in einer trostlos scheinenden Zeit - und dem daraus kollektivem Egoismus der Punkgruppierung einer Autonomie ein können auch ohne euch klarkommen".

Somit kann man über Sid Vicious sagen dass man ihn nicht als positives nehmen sollte. Er ist und bleibt eine Figur.

R.I.P.



Bücher zum Thema Sid Vicious

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sid_Vicious.html">Sid Vicious </a>