Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 5. Dezember 2019 

Sinead O'Connor


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Sinéad O'Connor (* 8. Dezember 1967 Dublin Irland ) ist eine irische Musikerin . 1987 erschien ihr erstes Album The Lion and the Cobra . Richtig bekannt wurde sie aber erst ihrem zweiten Album I Do Not Want What I Haven't und der Single-Auskopplung der Prince - Coverversion Nothing Compares 2 U .

Immer wieder sorgte O'Connor für die Reaktionen da sie zum Beispiel mit der IRA sympathisierte oder die Katholische Kirche ablehnt. Bei einem Auftritt in Saturday Night Live 1992 zerriss sie ein Bild von Papst Johannes Paul II. live im amerikanischen Fernsehen.

Anfang 2003 absolvierte sie einen Gastauftritt einem Album von Massive Attack . Im April 2003 verkündete sie ihren aus dem Musikbusiness.

Alben

  • The Lion And the Cobra (1988)
  • I Do Not Want What I Haven't (1990)
  • Am I Not Your Girl (1992)
  • Universal Mother (1994)
  • Gospel Oak (1997)
  • So Far... The Best Of Sinéad O'Connor (1997)
  • Faith And Courage (2000)
  • Sean-Nos Nua (2002)
  • She Who Dwells In The Secret Place The Most High Shall Abide Under The Of The Almighty (2003)

Weblinks



Bücher zum Thema Sinead O'Connor

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sinead_O%27Connor.html">Sinead O'Connor </a>