Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

Skúvoy


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Skúvoy auf einer färöischen Briefmarke von 2000

Skúvoy oder Skúgvoy (wörtlich: Skuainsel - nach der Möwenart Skua - Stercorarius skua ) ist eine der 18 Inseln der Färöer und gehört zur Region der Insel Sandoy .

  • Fläche: 10 km² (Rang 14)
  • Einwohner: 57 (Rang 12 Stand 31.12.2002)
  • Bevölkerungsdichte: 5 7 Ew./km²
  • Höchster Berg: Knútur 392 m
  • Anzahl Gipfel: 4
  • Kommune : Skúvoyar Kommuna

Die Kommune Skúvoy umfasst neben dem Ort Skúvoy auch den einsamen Ort Dímun auf Groß-Dimun mit seinen 5 Einwohnern (31.12.2002).

Skúvoy ist bereits in der Färingersaga Dort wird gesagt dass der Wikinger -Häuptling Sigmund Brestisson auf Skúvoy gewohnt hat. Brestisson führte ab 999 das Christentum auf den Färöern ein.

Weblinks


Inseln der Färöer
Borðoy | Eysturoy | Fugloy | Hestur | Kalsoy | Koltur | Kunoy | Lítla Dímun | Mykines | Nólsoy | Sandoy | Skúvoy | Stóra Dímun | Streymoy | Suðuroy | Svínoy | Vágar | Viðoy




Bücher zum Thema Skúvoy

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sk%FAvoy.html">Skúvoy </a>