Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Skalierung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Skalierung ist ein Begriff der modernen Technik. wird u.a. in verschiedenen Disziplinen der IT in verschiedenen Bedeutungen benutzt.

  • In der Programmierung bedeutet Skalierung die Größe eines Bildes oder Objektes zu verändern dass das Seitenverhältnis konstant bleibt.
  • Im IT- Marketing heißt Skalierung die Anpassungsfähigkeit bei Größenänderungen im Bereich Zehnerpotenzen.

Skalieren ist das Stammwort eines oft gehörten Skalierbarkeit:
Ein Software -Produkt skaliert "gut" wenn es beispielsweise bei der Nenn-Last (d.h. Leistung) mit ca. den zehnfachen auskommt. Ein "schlecht" skalierendes Produkt hingegen würde bei doppelter Last bereits die zehnfachen Ressourcen und bei zehnfacher Last komplett versagen.
Ein gut skalierbares paralleles Programm benötigt der doppelten Anzahl von Prozessoren die Hälfte der Rechenzeit. Wegen der zwischen den Prozessoren wird dieser Wert allerdings exakt erreicht; es entsteht ein Communication Overhead.

Siehe auch: Parallelrechner

Im Bereich der Mikroelektronik versteht man Skalierung die Verkleinerung der geometrischen Abmessungen von (i.d.R. MOSFETs ) und der damit verbundenen Änderung weiterer Bauelementeparameter. Man unterscheidet zwischen der Skalierung unter der angelegten Spannung (Constant-Voltage-Scaling) und der elektrischen (Constant-Field-Scaling). Die von der Skalierung beeinflussten Parameter neben den lateralen Abmessungen die Dotierung des die Isolatorschichtdicke (Gateoxid) die Ströme durch das die thermische Verlustleistung sowie die Transitzeit der (damit verbunden Grenz- Transit- und Maximalfrequenz). Ursprüngliches der Skalierung war den Flächenbedarf auf dem und damit die Kosten zu reduzieren. Die verbundene Verbesserung der dynamischen Eigenschaften (Frequenzen) war willkommener Nebeneffekt der inzwischen v.a. im Bereich Mikroprozessoren zur treibenden Kraft der Skalierung geworden




Bücher zum Thema Skalierung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Skalierbarkeit.html">Skalierung </a>