Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. September 2014 

Skandinavien


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Skandinavien ist ein Begriff für eine Region zwei Bedeutungen:

Schweden und Norwegen um 1888

Die Nordischen Länder umfassen zusätzlich Finnland Island und Grönland ( Dänemark ). In diesen Ländern wird auch Schwedisch bzw. Dänisch gesprochen (als Minderheitssprachen und Fremdsprachen) neben Sprachen. Alle Nordischen Länder sind Mitglieder des Nordischen Rats .

Meist wird im deutschen Sprachgebrauch auch zu Skandinavien gezählt. Es gehörte jahrhundertelang zu und wurde von diesem kulturell geprägt. Auch es eine kleine aber bedeutungsvolle schwedische Minderheit; ( Finnland-Schwedisch ) ist zweite Amtssprache in Finnland. Die finnische Sprache ist allerdings sehr unterschiedlich zum Schwedischen gehört nicht zu den germanischen noch nicht mal zu den indoeuropäischen Sprachen . Aufgrund der jahrhundertelangen Beherrschung durch die hören es manche Finnen zudem nicht gerne Schweden begrifflich subsumiert zu werden.

Skandinavismus

Der Begriff Skandinavien kommt von der latinisierten Form des Begriffes Skathinawjö . Hierbei bedeutet Skathin- "Gefahr" oder "Schaden" und -awjö "Insel" oder "Halbinsel". Der Name Skandinavien also etwa die gefährliche Halbinsel was sich wahrscheinlich auf gefährliche Meeresströme die schonische Halbinsel bezieht. Der Begriff Skandinavien ist etymologisch verwandt mit Skåne dem schwedischen Namen für Schonen und Skanör.

Zusammen mit dem Baltikum und dem nördlichen Russland bilden die nordischen Länder Nordeuropa .

siehe auch: Skandinavier Skandinavistik



Bücher zum Thema Skandinavien

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Skandinavien.html">Skandinavien </a>