Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 25. Dezember 2014 

Slawonien


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Slawonien (deutsch auch Slavonien kroatisch Slavonija lateinisch Slavonia ) (nicht zu verwechseln mit Slowenien oder der Slowakei ) ist eines der historischen Territorien die heutigen Staat Kroatien bilden.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Slawonien besteht im Norden Süden und überwiegend aus Flachland; im Westen und der erstreckt sich ein Mittelgebirge mit den Gipfeln Papuk (953m) Dilj (461m) und Psunj (984m). Es erstreckt sich in Ost-West-Richtung der Drau (Grenze zu Ungarn ) im Norden und der Save (Grenze zu Bosnien-Herzegowina) im Süden bis Donau (Grenze zur serbischen Provinz Vojvodina ) im Osten. Die Westgrenze Slawoniens ist geographisch nicht eindeutig bestimmbar.

Bevölkerung

Nationalitäten

Die Mehrheit der Bevölkerung besteht aus Kroaten die größte Minderheit sind die Serben . Daneben gibt es eine Vielzahl kleinerer darunter auch eine deutschsprachige Minderheit von heute etwa 3000 Menschen in

Zusammensetzung der Bevölkerung Slawoniens nach Nationalitäten der Volkszählung von 2001 für die in Slawonien gelegenen Gespanschaften):

Größte Städte

Die größten Städte Slawoniens sind (Einwohnerzahlen der Volkszählung von 2001 ):

  1. Osijek 114.616
  2. Slavonski Brod 64.612
  3. Vinkovci 35.912
  4. Vukovar 31.670
  5. Đakovo 30.092
  6. Požega 28.201
  7. Virovitica 22.618
  8. Našice 17.320
  9. Županja 16.383
  10. Nova Gradiška 15.833

Politische Gliederung

Das Gebiet Slawoniens ist heute administrativ fünf Gespanschaften (kroatisch županije ) eingeteilt. Dies sind:

Name Fläche (km 2 ) Einwohnerzahl (2001) Verwaltungssitz geographische Lage
Gespanschaft Virovitica-Podravina ( Virovitičko-podravska županija ) 2.021 93.389 Virovitica längs der Drau an der Grenze zu Ungarn
Gespanschaft Osijek-Baranja ( Osječko-baranjska županija ) 4.149 330.506 Osijek umfasst das nordöstliche Slawonien um die Osijek herum und den kroatischen Teil der (nördlich der Drau )
Gespanschaft Požega-Slawonien ( Požeško-slavonska županija ) 1.821 85.831 Požega im mitteleren Slawonien zwischen der Gespanschaft und der Gespanschaft Slavonski Brod-Posavina
Gespanschaft Slavonski Brod-Posavina ( Brodsko-posavska županija ) 2.027 176.765 Slavonski Brod längs der Save an der Grenze zu Bosnien-Herzegowina
Gespanschaft Vukovar-Syrmien ( Vukovarsko-srijemska županija ) 2.448 204.768 Vukovar umfasst den östlichsten Teil Slawoniens um Vukovar herum an der Grenze zur serbischen Provinz Vojvodina

Geschichte

Die Grenzen des Teritoriums auf das der Name Slawonien bezieht haben sich im der Zeit deutlich verschoben.

Im Mittelalter wude der gesamte in der Donau - und Savetiefebene gelegene Teil des damaligen Königreiches Dalmatien Kroatien und Slawonien als Slawonien (lateinisch Regnum Slavoniae ) bezeichnet. Das politische Zentrum des mittelalterlichen war die heutige kroatische Hauptstadt Zagreb .

Nachdem im 16. Jahrhundert der größte Teil des Köngreiches Dalmatien Kroatien und Slawonien mit Ausnahme des Gebietes um Zagreb vom Osmanischen Reich erobert worden war und Zagreb infolgedessen politisches Zentrum des Restgebietes wurde der Name Kroatien (im engeren Sinne) auf diesen westlichen des mittelalterlichen Slawoniens übertragen.

Der Name Slawonien bezeichnet seitdem nur noch den östlichen dieses Gebietes der Ende des 17. Jahrhunderts / Anfang des 18. Jahrhunderts von der Habsburgermonarchie zurückerobert wurde.

Während der Süden von Slawonien als Militärgrenze zum Osmanischen Reich eingerichtet wurde kam Norden großteils als Belohnung in den Besitz Generälen und Adeligen die sich an den Türkenkriegen beteiligt hatten.

Um das fruchtbare aber weitgehend entvölkerte zu stabilisieren wurden Wehrbauern und Siedler aus der gesamten Habsburgermonarchie auch darüber hinaus aus den deutschen Ländern aus den von Osmanen kontrollierten Teilen Südosteuropas Land geholt. Daher hat Slawonien seit Jahrhunderten sehr vielfältige ethnische Zusammensetzung.

Der Osten Slawoniens war im jugoslawischen Bürgerkrieg eine Zeit lang serbisch besetzt bekannt vor allem die Zerstörung Vukovars .

Siehe auch : Kroatien Vojvodina Jugoslawien

Weitere Themen zum Thema Südosteuropa finden unter Portal Südosteuropa



Bücher zum Thema Slawonien

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Slavonien.html">Slawonien </a>