Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Slawische Sprachen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die slawischen Sprachen sind eine Gruppe innerhalb der indoeuropäischen Sprachen . Alle diese Sprachen haben ihren Ursprung Urslawischen. Man unterscheidet:

Ostslawische Sprachen (ca. 224 Millionen Muttersprachler):

Russisch Ruthenisch Ukrainisch Weißrussisch

Südslawische Sprachen (ca. 34 Millionen Muttersprachler):

Bosnisch Bulgarisch Kroatisch Mazedonisch Serbisch Slowenisch .
Hierher zählt auch das auf dem mittelalterlichen Mazedonischen und Bulgarischen basierende Kirchenslawisch.

Westslawische Sprachen (ca. 62 Millionen Muttersprachler):

Kaschubisch Polnisch Sorbisch Slowakisch Tschechisch

Ausgestorbene westslawische Sprachen sind das Slowinzische und das Polabische .

Slawische Sprachen

Die slawischen Sprachen zeichnen sich im durch eine reichhaltige Flexion (Ausnahmen sind hier Bulgarisch/Mazedonisch) und sechs sieben grammatische Fälle ( Kasus ) aus. Ihre relative Vokalarmut sowie das umfangreiche Inventar an Zischlauten diese Sprachen für Westeuropäer in der Regel auszusprechen.

Siehe auch: Slawen Altkirchenslawisch Baltische Sprachen Serbokroatische Sprache Westpolesische Sprache



Bücher zum Thema Slawische Sprachen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Slawischen_Sprachen.html">Slawische Sprachen </a>