Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

Sockel (Prozessor)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Sockel ist eine standardisierte Vorrichtung auf dem Mainboard auf der der Prozessor befestigt wird. Sockel wurden mit dem 486er von Intel eingeführt davor war es üblich Prozessoren direkt mit dem Mainboard zu verlöten. hatte aber einen entscheidenden Nachteil: Der Prozessor nur mit großem Aufwand ausgetauscht werden. Zwischenzeitlich es auch Slot-Prozessoren die aber mittlerweile kaum auf dem Markt erhältlich sind.

Der Sockel legt auch einige Eigenschaften Prozessors fest etwa

  • mögliche Taktrate
  • Anordnung der Kontakte (Pins)
  • Betriebsspannung

Inhaltsverzeichnis

Verschiedene Sockel und zugehörige Prozessoren

Sockel 1

  • Entwickelt für den Intel 486 SX und 486 DX
  • 238 Pins

Sockel 2

  • Prozessoren ab 486 DX2
  • 5 V Betriebsspannung

Sockel 3

  • 486 DX2 und 486 DX4
  • Betriebsspannung 3 3V und 3 45V
  • 237 Pins

Sockel 4

  • für Intel Pentium mit den Taktraten 60 MHz und 66MHz
  • Wieder 5V Betriebsspannung
  • 273 Pins

Sockel 5

  • Pentium Prozessoren mit 75MHz bis 133MHz
  • 3 3V bis 3 5V Spannung
  • 320 Pins

Sockel 6

  • Für den 486 entwickelt wurde aber verkauft
  • 235 Pins

Sockel 7

  • Intel Pentium (75MHz -200MHz)
  • Pentium MMX (133MHz - 233MHz)
  • AMD K6 K6-II K6-III
  • Cyrix M2
  • IDT Winchip
  • Mit 66MHz und 100MHz Front Side
  • 321 Pins

Sockel 8

Sockel 370

Es gab zwei verschiedene Varianten des 370 einmal für Celeron im PPGA-Gehäuse und für Pentium III Celeron im FC-PGA-Gehäuse die untereinander nicht kompatibel

  • Celeron (PPGA) mit 400MHz bis 533MHz FSB und 2 0V Spannung
  • Celeron und Pentium III (FC-PGA) mit bis 800MHz
  • 370 Pins

Sockel A

  • Ausschließlich für AMD Athlon ( "Thunderbird Palomino Thoroughbred" ) und Duron
  • 462 Pins

Sockel 423

  • Für Pentium 4 ( "Willamette" )
  • Taktraten von 1300MHz bis 2000MHz
  • 423 Pins

Sockel 478

  • Pentium 4 ab 1400MHz und Celeron 1700MHz

Sockel 417

Sockel 754

  • Für AMDs 64Bit-Prozessor Athlon 64 (ab "Clawhammer" )
  • 754 Pins

Sockel 939

  • Ebenfalls für Athlon 64 aber mit Speicherkanälen
  • 939 Pins

Sockel 940

  • Prozessoren der Athlon 64 FX-Reihe ( "Sledgehammer" )
  • 940 Pins

Weblinks



Bücher zum Thema Sockel (Prozessor)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sockel_A.html">Sockel (Prozessor) </a>