Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. August 2017 

Sophokles


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Sophokles

Sophokles (* 496 v. Chr. in Colonus Hippius (Athen) ? 406 v. Chr. in Athen) klassischer griechischer Dichter .

Sophokles ist der mittlere der bekannten griechischen Tragödiendichter zu denen neben ihm Äschylus und Euripides gezählt werden. Nur sieben seiner wahrscheinlich 100 Stücke sind vollständig erhalten; daneben sind vieler anderer Stücke bekannt.

Sophokles hat durch Einführung des dritten Schauspielers das griechische Theater weiterentwickelt. Er siegte 20 Mal bei Dionysien .

Es wird vermutet daß ihn der Bolustod durch den Verzehr einer Weinbeere ereilte.

Erhaltene Werke

Aias (455-450 v. Chr.)
Trachiniai (etwa 442 v. Chr.) (deutsch: Trachinierinnen)
Antigone (etwa 442 v. Chr.) (deutsch: Antigone)
Oedipus tyrannos (430-425 v. Chr.) (deutsch: König Ödipus)
Elektra (430-425 v. Chr.) (deutsch: Elektra)
Philoktetes ( 409 v. Chr. ) (deutsch: Philoktet)
Oedipus epi kolono (401 v. Chr. aufgeführt) (deutsch: Ödipus auf Kolonos)

Das folgende Satyrspiel ist 1911 in Ägypten wiederentdeckt worden:

Ichneutai (deutsch: Die Spürhunde)



Bücher zum Thema Sophokles

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sophokles.html">Sophokles </a>