Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Sopran


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mit Sopran (von italienisch "sopra" = "(dar)über") wird höchste menschliche Stimmlage bezeichnet. In der großen Mehrzahl der wird sie von Frauen gesungen kann aber von Jungen vor dem Stimmbruch ( Knabensopran ) oder von Männern im Falsett gesungen werden. In vergangenen Jahrhunderten gab auch Kastraten die in Sopranlage sangen.

Der Tonumfang der Sopranstimme reicht normalerweise von c’ a’’ bei Berufssängerinnen (und -sängern) sind aber höhere Töne möglich.

Einige spezialisierte Gesangsfächer für den Sopran sich seit dem 19. Jahrhundert herausbildeten sind:

  • lyrischer Sopran
  • dramatischer Sopran
  • Koloratursopran für Partien von hoher Virtuosität
  • Soubrette für Partien aus dem komischen Bereich
  • Mezzosopran mit etwas tieferer Lage und Klangfärbung Richtung Alt gehend

Eine Anzahl bedeutender Sopranistinnen ist auf Liste berühmter Sängerinnen und Sänger der Klassischen aufgeführt.

In der Renaissance und der Barockzeit wurde die Sopranlage vokalen und instrumentalen Bereich auch als Diskant bezeichnet.

Siehe auch: Gesang Stimmlage Kastrat Altus



Bücher zum Thema Sopran

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sopran.html">Sopran </a>