Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

Sorbonne


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Sorbonne ist die Bezeichnung für eine Universität von Paris die als Eliteuniversität gilt.

Die Gründung als Theologenschule in Paris wird auf Robert von Sorbon († 1274 ) den Hofkaplan Ludwigs des Heiligen zurückgeführt; die Bestätigungsbulle Klemens' IV. datiert von 1268 . Ursprünglich ein Alumnat für arme Studierende Theologie gelangte die Sorbonne (welchen Namen die erst seit dem 14. Jahrhundert erhielt) durch berühmte Lehrer welche an wirkten sowie durch reiche Ausstattung gegenüber anderen Kollegien zu immer größerem Ansehen. In ihrem fanden regelmäßig die Sitzungen der theologischen Fakultät Pariser Universität statt so dass es seit Ende des 15. Jahrhundert üblich wurde diese Fakultät selbst mit Namen Sorbonne zu bezeichnen. An diesen Namen sich daher die wichtigsten Entscheidungen welche vom Mittelalter bis zur Neuzeit für die Gestaltung des Katholizismus in Frankreich ausschlaggebend waren. Aber als Vorkämpferin des und Feindin des Jesuitenordens dessen Einführung in Frankreich ( 1562 ) sie vergeblich zu verhindern suchte verlor Sorbonne allmählich an Einfluss und Ansehen in selben Maß als die Macht der Päpste wuchs. Vollends war es um ihren geschehen als sie sich im Sinn beschränkter Orthodoxie in einen erbitterten Kampf mit den Schriftstellern des 18. Jahrhunderts einließ (vgl. Voltaires " Tombeau de la Sorbonne").

Durch die Dekrete der Nationalversammlung von 1789 und 1790 wurden ihre ausgedehnten prächtigen Gebäude ( 1635 - 1653 vom Kardinal Richelieu errichtet) als Nationalgut eingezogen 1808 aber der neuen kaiserlichen Universität wieder Jetzt bilden sie den Mittelpunkt des Quartier latin dem Universitätsviertels Paris' und beherbergen die die historisch-philologische und die naturwissenschaftliche Fakultät der Universität.

Zu Beginn des 14. Jahrhunderts unterstützte Sorbonne König Philip IV. bei den Gerichtsverfahren den Templerorden .


[Dieser Artikel basiert in Teilen auf dem aus Meyers Konversationslexikon von 1888.]

Berühmte Persönlichkeiten

Literatur

  • Duvernet Histoire de la Sorbonne (deutsch 1792 2 Bde.)
  • Franklin La Sorbonne (2. Aufl. Par.
  • Méric La Sorbonne et son fondateur 1888).
  • Sorbonne in: Meyers Konversationslexikon 4. Aufl. 1888 Bd. 15 S.

Weblinks



Bücher zum Thema Sorbonne

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sorbonne.html">Sorbonne </a>