Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Hirse


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hirse ist eine Sammelbezeichnung für eine Reihe Getreidearten die alle zur Familie der Gräser ( Poaceae ) gehören.

In vielen Gebieten Afrikas und Asiens die unterschiedlichen Hirsearten Hauptnahrungsmittel.

Biologische Namen

1. Sorghum bicolor (L.) Moench wird Durra Sorghum oder genannt
2. Panicum
2a. Panicum miliaceum L. Rispenhirse
2b. Panicum hirticaule J. Presl Sowihirse
2c. Panicum sumatrense Roth Kutkihirse
3. Setaria italica (L.) P. Beauv. Borstenhirse
4. Pennisetum glaucum (L.) R. Br. Perlhirse
5. Paspalum scrobiculatum L. Kodohirse
6. Echinochloa esculenta (A. Braun) H. Scholz japanische Hirse
7. Eleusine coracana (L.) Gaertn. Fingerhirse
8. Digitaria exilis (Kippist) Stapf Fonio
9. Coix lacryma-jobi L. Hiobs-Träne
10. Urochloa
10a. Urochloa deflexa (Schumach.) H. Scholz Guinea-Hirse
10b. Urochloa ramosa (L.) R. D. Webster braune Hirse

Anmerkungen

Von Durra (1) wird neben den auch der Stängel zur Faserherstellung genommen.

Teff (Tefi botan. Eragrostis tef (Zucc.)Trotter Syn. E. abyssinica ) ist eine Kulturhirse die als wichtigste in Äthiopien gilt.

Wenn man im deutschen Sprachraum von spricht handelt es sich oft um die (2a).

Links:



Bücher zum Thema Hirse

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sorghum.html">Hirse </a>