Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Soziale Beziehung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff der sozialen Beziehung wird häufig in der Soziologie verwendet. Er geht auf Max Weber zurück. Dieser definiert:

"Soziale Beziehung soll ein seinem Sinngehalt nach gegenseitig eingestelltes und dadurch orientiertes Sichverhalten mehrerer Die soziale Beziehung besteht also durchaus und ausschließlich: in der Chance dass in einer (sinnhaft) angebbaren Art sozial gehandelt wird einerlei zunächst: worauf diese Chance (Aus Max Weber: Wirtschaft und Gesellschaft 1 § 3).

Aus dieser Definition ergibt sich dass Beziehung erst beendet ist wenn keine Chance besteht dass in ihrem Sinn gehandelt wird. Ehe ist somit soziologisch betrachtet solange gültig nicht einmal mehr die geringste Chance besteht in ihrem Sinn gehandelt wird. Eine soziale besteht immer aus zwei oder mehreren Personen.

In der Weimarer Republik entwickelte Leopold Wiese eine eigene damals durchaus einflussreiche "Beziehungssoziologie" aber heute so gut wie nicht mehr gezogen wird.

Siehe auch: soziales System soziales Handeln



Bücher zum Thema Soziale Beziehung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Soziale_Beziehung.html">Soziale Beziehung </a>