Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

Sprachkurs Esperanto


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Inhaltsverzeichnis

Aussprache

Alles wird im Esperanto so geschrieben wie es gesprochen wird. wird immer die vorletzte Silbe . Beispiele:

  • lumo (= Licht) - Betonung auf u
  • abio (= Tanne) - Betonung auf i

Die Vokale sind immer mittellang und Stoßen zwei Vokale zusammen so sind sie getrennt auszusprechen:

  • biero (= Bier) - bi-e-ro (Betonung dem e)
  • praavo (= Urgroßvater) - pra-avo (Betonung dem zweiten a)

Folgende Buchstaben des Esperanto-Alphabets weichen von der Aussprache im Deutschen

  • c - immer wie dt. z Zitrone
  • r - am besten gerollt auf Fall immer gut hörbar (darf nicht verschluckt
  • s - scharfes (stimmloses) s - dt. ß in weiß
  • v - immer wie dt. v Vase
  • z - stimmhaftes s - wie dt. Wort summen

Dann gibt es im Esperanto noch Sonderzeichen die im ASCII- Zeichensatz nicht enthalten sind so dass Esperanto-Sprecher Internet sich oft behelfen dem Grundbuchstaben ein nachzustellen. Im Unicode -Zeichensatz sind sie jedoch enthalten deswegen können sie hier verwenden (und die Surrogate sind Klammern dargestellt).

  • ĉ (cx) - wie dt. tsch deutsch
  • ĝ (gx) - wie dt. dsch Dschungel
  • ĥ (hx) - wie dt. ch lachen
  • ĵ (jx) - wie dt. J Journal
  • ŝ (sx) - wie dt. sch Schule
  • ŭ (ux) - wie u in Auto . Achtung: eŭ NICHT wie das deutsche in Scheune aussprechen sondern als e mit einem nachklingenden u.

Grammatik - Wortarten

Substantive enden immer auf -o Adjektive auf -a Adverbien auf -e und Verben (im Infinitiv ) auf -i . Mit Hilfe des Wortstammes telefon etwa kann man so leicht folgende bilden:

  • telefono - Telefon
  • telefona - telefonisch (telefona peto ? Bitte)
  • telefone - telefonisch per Telefon (telefone ? telefonisch bestellen)
  • telefoni - telefonieren

Es gibt keinen unbestimmten Artikel (Tie estas telefono. - Dort ist Telefon.) und einen bestimmten der nicht gebeugt la (Tie estas la telefono. - Dort das Telefon.)

Die Mehrzahlendung (für Substantive und Adjektive) -j .

Beispiele:

  • la granda domo - das große
  • la grandaj domoj - die großen

Esperanto kennt nur zwei Fälle: den Nominativ und den Akkusativ . Letzterer bekommt die Endung: -n .

Beispiele:

  • Mi vidas la grandan domon. - sehe das große Haus.
  • Mi vidas la grandajn domojn. - sehe die großen Häuser.
  • Bonan tagon! - Guten Tag!
(Im Deutschen sagt man ja auch Guter Tag sondern wir verwenden ganz unbewusst den

Verben und Zeitformen

Die Endung für die Gegenwart ist und zwar unabhängig von der Person.

  • esti - sein
  • mi estas - ich bin
  • vi estas - du bist
  • li ŝi ĝi estas - er es ist
  • ni estas - wir sind
  • vi estas - ihr seid
  • ili estas - sie sind

Das Präteritum endet auf -is das Futur auf -os der Konditional auf -us der Imperativ auf -u.

  • mi laboris - ich arbeitete
  • li legos - er wird lesen
  • mi studus - ich würde studieren
  • Iru! - Geh!

Wer Feinheiten ausdrücken will kann auch Zeitformen mit den Partizipien bilden (aber im normalen Sprachgebrauch kommt zumindest im Aktiv mit den Grundformen aus).

Beispiele im Aktiv:

  • Mi estis skribinta. - Ich hatte
  • Mi estas skribinta. - Ich habe
  • Mi estos skribinta. - Ich werde haben.
  • Mi estis skribanta. - Ich war am Schreiben.
  • Mi estas skribanta. - Ich bin am Schreiben.
  • usw.

Passiv:

  • La letero estas skribata. - Der wird gerade geschrieben.
  • La letero estas skribita. - Der ist geschrieben worden.
  • La letero estas skribota. - Der wird geschrieben werden.
  • usw.

Die Wortbildung

Esperanto hat ein ausgeklügeltes System von und Nachsilben aus denen man neue Wörter kann. Eine kleine Auswahl soll hier kurz werden:

mal- (drückt das Gegenteil aus)

  • bona - gut ; malbona -
  • granda - groß ; malgranda -

-in- (kennzeichnet das weibliche Geschlecht)

  • studento - Student studentino - Studentin;
  • patro - Vater patrino - Mutter

Wenn man ausdrücken will dass Leute Geschlechts gemeint sind verwendet man die Vorsilbe ge- :

  • gepatroj - Eltern

-et- (Verkleinerung)

  • rivereto - Flüsschen Bach (rivero -

-eg- (Vergrößerung Verstärkung)

  • riverego - Strom (rivero - Fluss)

-ej- (Ort)

  • laborejo - Arbeitsstätte (laboro - Arbeit)

Man kann auch mehrere Vor- und miteinander kombinieren.

  • fratineto - Schwesterchen (frato - Bruder - Schwester frateto - Brüderchen)

Wichtige Wörter und Wendungen

  • ja - jes
  • nein - ne
  • Danke! - Dankon!
  • Entschuldigung! - Pardonon! (oder auch: Pardonu!)
  • Bitte! - Bonvolu!
  • Bitte! (als Antwort auf Danke! ) - Ne dankinde! (wörtlich: Nicht dankenswert!)
  • Hallo! - Saluton!
  • Guten Tag! - Bonan tagon!
  • Wie geht's? - Kiel vi fartas?
  • Mir geht es gut/schlecht. - Mi bone/malbone.
  • Auf Wiedersehen! - Ĝis revido!
  • Ich verstehe nicht. - Mi ne
  • Ich liebe dich! - Mi amas

Auch wichtig: Zahlwörter

  • 1 - unu
  • 2 - du
  • 3 - tri
  • 4 - kvar
  • 5 - kvin
  • 6 - ses
  • 7 - sep
  • 8 - ok
  • 9 - naŭ
  • 10 - dek
  • 11 - dek unu
  • 12 - dek du
  • 20 - dudek
  • 21 - dudek unu
  • 30 - tridek
  • 40 - kvardek
  • 50 - kvindek
  • 100 - cent
  • 1000 - mil
  • 1985 - mil naŭcent okdek kvin
  • 2002 - du mil du

Ordnungszahlen werden mit der Endung -a gebildet

  • la kvara domo - das vierte



Bücher zum Thema Sprachkurs Esperanto

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sprachkurs_Esperanto.html">Sprachkurs Esperanto </a>