Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

St. Gallen (Stadt)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel befasst sich mit der Stadt Gallen andere Bedeutungen unter Kanton St. Gallen .

St.Galler Stiftskirche im Winterkleid

Sankt Gallen (engl. St. Gall fr. St-Gall it. San Gallo rät. Sogn Gagl ) ist eine Stadt in der Schweiz und die Hauptstadt des gleichnamigen Kantons Sankt Gallen .

Die durch den irischen Mönch Gallus 7. Jahrhundert gegründete Stadt Sankt Gallen zählt 74'867 Einwohner (November 2003). Mit 700 m ü.M. ist Sankt Gallen eine höchstgelegenen Städte der Schweiz.

Siehe auch: Flughafen St.Gallen-Altenrhein Fussball Club Sankt Gallen (FSCG) Vadian .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Gründung der Stadt

Die Anfänge der Siedlung Sankt Gallen auf den irischen Mönch St. Gallus (* um 550; † 620 oder zurück der 612 am Fluss Steinach eine Einsiedlerklause errichtete.

Nach seinem Tod entwickelte sich die rasch zu einer Wallfahrtsstätte.

Gründung der Abtei Sankt Gallen

Älteste Darstellung der Stadt St.Gallen (etwa 1545)

Um etwa 720 also hundert Jahre nach dem Tod gründete der Alemannische Priester Othmar zu Ehren am Wallfahrtsort eine Abtei und gab ihm Namen Sankt Gallen .

Sankt Gallen wurde zu einer Zufluchtstätte irische Gelehrte und Künstler welche in ihrer von den Wikingern sowie den Dänen verfolgt wurden. Es weitere Orte oder Kirchen nach Gallus benannt. sehr bemerkenswerter Originalplan eines Klosters der in ehemaligen Stiftsbibliothek von St. Gallen aufbewahrt wird um 820 entstand vermittelt eine akkurate bildliche Darstellung idealen Klosters mit allen dazugehörigen Details. Hier sich auch der bedeutendste frühmittelalterliche Bestand von im gesamten Bereich nördlich der Alpen. Allein dem 9. Jahrhundert sind fast 600 Urkunden erhalten.

Reformation

Ab 1526 führte der damalige Bürgermeister und Humanist Joachim von Watt (Vadian) die Reformation in St.Gallen.

Sehenswürdigkeiten

Luftbild der Stadt St.Gallen

  • Altstadt
  • Drei Weieren (künstliche Weiher aus der der Textilindustrie mit Jugendstil-Badehäusern; Anfahrt mit der von 1893 )
  • OLMA die traditionelle Schweizer Messe für Land- Milchwirtschaft im Herbst sowie zahlreiche weitere Veranstaltungen Olma Messen St.Gallen
  • Stiftsbezirk mit Stiftsbibliothek und Stiftskirche (UNESCO- Weltkulturerbe )
  • Universität Sankt Gallen (ehemals HSG Wirtschafts- und Rechtsuniversität mit hervorragenden Ruf im deutschsprachigen Raum)
  • Wildpark Peter und Paul

Weblinks



Bücher zum Thema St. Gallen (Stadt)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/St._Gallen_(Stadt).html">St. Gallen (Stadt) </a>