Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

St. Lorenz (Nürnberg)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

St. Lorenz Westfassade Westrose v.W. (5. Nov.

Nürnberg St. Lorenz Nordseite Winkel von Lang- Querhaus: Vorhalle mit Ölberg (4. Dezember 2003)

St. Lorenz ist eine der bedeutendsten mittelalterlichen Kirchen ehem. Reichsstadt Nürnberg . St. Lorenz bildet städtebaulich das Pendant der älteren Kirche St. Sebald und zu der kaiserlichen Burg. Der 2. Weltkrieg stark beschädigte Bau wurde in alten Formen wiederaufgebaut.

Hinter der doppeltürmigen Westfassade mit einer gegliederten Rose (großes Radfenster) im Zentrum liegt dreischiffige Langhaus mit begleitenden Seitenkapellen und als der mächtige Hallenumgangschor.

Im Innern bietet die Ausstattung mit mittelalterlichen Stücken ein recht geschlossenes Bild. Am sind zahlreiche Stücke in Kopie angebracht.

Geschichte

Erste Erwähnungen einer Laurentius-Kapelle in Nürnberg für die Jahre 1235 und 1258 vor; Grundriß dieser Kapelle konnte bei einer Grabung ansatzweise ermittelt werden und Teile dieses Baues frühen 13.Jh. sind im aufgehenden Mauerwerk wiederverwendet

Siehe auch: Kunst- und Baudenkmäler der Stadt Nürnberg



Bücher zum Thema St. Lorenz (Nürnberg)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/St._Lorenz_(N%FCrnberg).html">St. Lorenz (Nürnberg) </a>