Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Kohlevergasung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Kohlevergasung ist die Überführung von Kohlenstoff (C) brennbare gasförmige Verbindungen speziell Wassergas Generatorgas und

Inhaltsverzeichnis

Wassergas

Über die endotherme Reaktion:

C + H 2 O → CO + H 2 (-130 kJ/mol)

entsteht aus Kohle die zuvor durch an Luft aufgeheizt wurde und Wasser sogenanntes eine Mischung aus Kohlenmonoxid und Wasserstoff .

Generatorgas

Generatorgas wird durch unvollständige Verbrennung von Koks erzeugt:

O 2 + 2 C → 2 CO

Stadtgas (Leuchtgas)

Stadtgas wird entweder durch Kohlevergasung ähnlich Wassergas und Generatorgas hergestellt oder durch Kohleentgasung Kokereien . Kokereigas besteht hauptsächlich aus Wasserstoff Methan und Kohlenmonoxid.

Stadtgas ist wegen des Kohlenmonoxid-Anteils giftig wird nicht mehr verwendet. Heute steht Erdgas brennbares Gas preiswert zur Verfügung was eine überflüssig macht.

Kohlehydrierung

Bei der Kohlehydrierung entstehen Kohlenwasserstoffe unterschiedlicher Kettenlängen:

nC + mH → C n H m

Je nach Kettenlänge sind die Reaktionsprodukte (Methan Ethan Propan Butan ) oder flüssig (höhere Alkane die z. B. Verwendung finden in Benzin und Diesel ). Bei flüssigen Produkten spricht man von Kohleverflüssigung .

Weiterführende Links



Bücher zum Thema Kohlevergasung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Stadtgas.html">Kohlevergasung </a>