Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 19. November 2019 

Stanislaw Wyspianski


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Stanisław Wyspiański (* 15. Januar 1869 in Krakau ; † 28. November 1907 in Krakau) war ein polnischer Künstler Angehöriger der Bewegung "Junges Polen".

Während eines Studienaufenthaltes in Paris wurde er durch die Richtung der Art Nouveau beeinflusst aber auch durch die Begegnung Künstlern aus dem Kreis um Paul Gauguin . Ebenso wurde er wahrscheinlich über Stanislaw mit der Malerei des Norwegers Edvard Munch bekannt gemacht.

Wyspianski war als Maler und Zeichner und entwarf Ornamente Bühnendekorationen und Glasfenster. Zu zählen beispielsweise die Fenster der Franziskanerkirche in Krakau . Darüber hinaus verfasste er mehrere Theaterstücke denen er Themen aus Mythologie und Sagen auch aus der polnischen Geschichte verarbeitete. Sein bekanntestes Stück ist "Wesele" (Hochzeit) von 1901 . Dieses basierte auf der im Jahr tatsächlich stattgefundenen Hochzeit seines Freundes Lucjan Rydel einer Bauerntochter aus einem Dorf bei Krakau und brachte bei seiner Uraufführung einen mit sich. 1973 wurde "Wesele" von Andrzej Wajda verfilmt.

Die Werke Wyspianskis sind heute in polnischen Museen zu finden unter anderem im in Krakau.

Weblink: Muzeum Stanisława Wyspiańskiego in Krakau



Bücher zum Thema Stanislaw Wyspianski

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Stanislaw_Wyspianski.html">Stanislaw Wyspianski </a>