Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Stau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Stau (v. niederdt. stouwen stehen machen stellen) bezeichnet die Störung Fließens durch das Verbleiben von Etwas in Kanal derart dass der weitere Transport durch den Kanal erheblich behindert oder verhindert ist. Dabei sind die Eigenschaften des wie Kapazität und Ausweichmöglichkeiten einerseits und die Eigenschaften Transportierten andererseits von großer Bedeutung.

Der Transport ist normalerweise gekennzeichnet durch fortgesetzte Belegung und gleichzeitige Freigabe von (Kanal-) ressourcen . Dieser Vorgang ist bei einem Stau Folge ist eine fortgesetzte weitere Belegung aber entsprechende Freigabe. Der Stau ist daher auch selbstverstärkender Vorgang was die Gefährlichkeit ausmacht.

Ein Stau kommt vor z.B. in

Natur

  • Eisstau "Wolkenstau" patholog. Erscheinungen z.B.: Blutstau Ileus etc.
Kultur Informationstechnik
  • Datenstau
weitere Beispiele:

In der Berufsschiffahrt wird als ein die Beladung bzw. Ladungsverteilung auf die Laderäume



Bücher zum Thema Stau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Stau.html">Stau </a>