Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. April 2014 

Stefan Andres


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Stefan Andres (* 26. Juni 1906 in der Breitwiesmühle bei Dhrönchen über Trittenheim an der Mosel ; †  29. Juni 1970 in Rom ) war in den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts einer der deutschen Schriftsteller.

Leben

Eine Priesterausbildung brach er ab zugunsten eines Germanistikstudiums ein christlicher Ton blieb seinem Werk immer erhalten. 1937 emigrierte er mit seiner Familie nach Italien wo er bis 1948 in Positano in der Nähe Neapels wohnte. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland er von 1950 bis 1961 in Unkel am Rhein.In dieser Zeit er mit Preisen geradezu überhäuft. Anlässllich der Zweiten Vatikanischen Konzils übersiedelte er nach Rom wo er 1970 starb und auf dem deutschen Friedhof Vatikan Campo Santo Teutonico beerdigt wurde.

Werke (Auswahl)

  • Der Knabe im Brunnen
  • Der Mann im Fisch
  • Die Liebesschaukel
  • Wir sind Utopia
  • Die Versuchung des Synesios München 1971
  • Die Dumme
  • Die Hochzeit der Feinde
  • Positano
  • Die großen Weine Deutschlands

Weblinks



Bücher zum Thema Stefan Andres

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Stefan_Andres.html">Stefan Andres </a>