Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Stein bei Nürnberg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel befasst sich mit der Stadt in Mittelfranken weiteres siehe: Stein .
Wappen Karte
   
Basisdaten
Bundesland : Bayern
Regierungsbezirk : Mittelfranken
Landkreis : Fürth
Gemeindeart : Stadt
Fläche : 19 52 km²
Einwohner :

13.928 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 714 Einwohner/km²
Höhe : xxx m ü. NN
Postleitzahl : 90547
Vorwahl : 0911
Geografische Lage :

xx° xx' n. Br.
xx° xx' ö. L.
KFZ-Kennzeichen :
Amtliche Gemeindekennzahl : 09 5 73 127
Gliederung des Stadtgebiets: 10 Stadtteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Hauptstraße 56
90547 Stein
Website:

www.stadt-stein.de
E-Mail-Adresse:

info@stadt-stein.de
Politik
1. Bürgermeister :

Bernhard Gottbehüt ( FDP )
Regierende Parteien :

Stein ist eine Stadt im südöstlichen Landkreis Fürth . Sie liegt unmittelbar an der Stadtgrenze Nürnberg und wird von der Rednitz durchflossen. Die Hauptverkehrswege sind durch den Richtung Nürnberg und Richtung Ansbach stark belastet.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Ort liegt 300-380 m hoch.

Stadtteile

  • Stein mit Deutenbach
  • Unterweihersbuch
  • Oberweihersbuch
  • Bertelsdorf
  • Eckershof
  • Gutzberg
  • Loch
  • Unterbüchlein
  • Oberbüchlein
  • Sichersdorf

Geschichte und Wirtschaft

Erstmalig urkundlich erwähnt wurde der Ort Jahr 1296 . 1977 wurden Stein die Stadtrechte verliehen.

Stein ist seit dem ausgehenden Mittelalter durch seine Bleistift-Mühlen und jetzt durch die Die Stadt ist Sitz des Schreibgeräteherstellers Faber-Castell http://www.faber-castell.de/ .

Sehenswürdigkeiten

Eindrucksvoll sind die mit Faber-Castell zusammenhängenden und Anlagen. Die Fabrikanlagen entlang der Rednitz gehen wohl im wesentlichen auf Baulichkeiten 19. Jahrhunderts zurück und wurden verschiedentlich im Jahrhundert erweitert und umgebaut.

Besonders imposant ist historistische Schloßkomplex (19.Jh. frühes 20.Jh.). Der ausgedehnte Park wurde in 2.H. des 20.Jh. an Bayern bzw. Nürnberg

Ebenfalls dem Historismus zugehörig sind die und die Baulichkeiten des östlich anschließenden Friedhofs.

Freizeiteinrichtungen

Es gibt das Kur- und Freizeitbad Beach.

Literatur

  • Gerhard Hirschmann: Stein bei Nürnberg - die Geschichte eines Nürnberg 1962.
  • Gerhard Hirschmann: Stein - vom Industriestandort zur Stadt Nürnberg 1991.

Weblinks



Städte und Gemeinden im Landkreis Fürth :
Ammerndorf | Cadolzburg | Großhabersdorf | Langenzenn | Oberasbach | Obermichelbach | Puschendorf | Roßtal | Seukendorf | Stein | Tuchenbach | Veitsbronn | Wilhermsdorf | Zirndorf




Bücher zum Thema Stein bei Nürnberg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Stein_bei_N%FCrnberg.html">Stein bei Nürnberg </a>