Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Steinhagen



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Wappen Karte
Wappen nicht verfügbar fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : Regierungsbezirk Detmold
Kreis : Kreis Gütersloh
Fläche : 56 18 km²
Einwohner : 19.872 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 354 Einwohner/km²
Postleitzahl : 33803
Vorwahl : 0 52 04
Geografische Lage : 52° 00' n. Br.
8° 24' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : GT
Amtliche Gemeindekennzahl : 05 7 54 040
Gliederung des Stadtgebiets: 3 Ortsteile
Adresse der Stadtverwaltung: Am Pulverbach 25
33803 Steinhagen
Website: www.gemeinde-steinhagen.de

Politik
Bürgermeister : Klaus Besser ( SPD )

Steinhagen ist eine Gemeinde in Nordrhein-Westfalen Deutschland und gehört zum Kreis Gütersloh . Bekannt wurde es durch seinen Branntwein Steinhäger .

Weblinks

Ortsteile: Brockhagen

Kommunen im Kreis Gütersloh :
Borgholzhausen | Gütersloh | Halle | Harsewinkel | Herzebrock-Clarholz | Langenberg | Rheda-Wiedenbrück | Rietberg | Schloß Holte-Stukenbrock | Steinhagen | Verl | Versmold | Werther |




Bücher zum Thema Steinhagen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Steinhagen.html">Steinhagen </a>