Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Steinhuder Meer



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Daten
Name: Steinhuder Meer
Lage: NW von Hannover
Fläche 29 12 km²
maximale Tiefe: 3 m
Zuflüsse: praktisch keine
Abflüsse: Meerbach (zur Weser )
Höhe über NN : 38
Größere Städte am Ufer: Steinhude
Besonderheiten: größter See Niedersachsens
Das Steinhuder Meer ist ein Binnensee in Niedersachsen . Er liegt in der Nähe der Hannover Wunstorf Neustadt am Rübenberge Steinhude und Stadthagen . Seine Größe beträgt 29 12 km² seiner Mitte befindet sich die künstliche Insel Wilhelmstein . Der See wird überwiegend von Grund - und Regenwasser gespeist Wasserüberschüsse fließen im Westen durch Meerbach in die Weser ab.

Eine kulinarische Spezialität des Steinhuder Meeres ist der "Steinhuder Räucheraal". Westlich des befindet sich das alte Kloster Loccum . Zwischen dem See und Neustadt am Rübenberge befinden sich ausgedehnte Torfmoore.




Bücher zum Thema Steinhuder Meer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Steinhuder_Meer.html">Steinhuder Meer </a>