Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Sterilisation (Empfängnisverhütung)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter einer Sterilisation versteht man einen medizinischen Eingriff der Menschen oder ein Tier unfruchtbar (d.h. unfähig Fortpflanzung ) macht.

Beim Mann erfolgt dies meistens durch ( Ligatur ) beider Samenleiter Vasektomie genannt.

Bei der Frau erfolgt dies meistens eine Ligatur der Eileiter ( Tuben ) der Gebärmutter ( Uterus ).

Beide Methoden sind gute Methoden der Empfängnisverhütung . Beim Mann wird sie gewöhnlich ambulant Urologen in einer örtlichen Betäubung ( Lokalanästhesie ) durchgeführt und dauert ungefähr 30 - Minuten. Bei der Frau ist der Eingriff er wird vom Gynäkologen durchgeführt und erfordert einen operativen Eingriff Vollnarkose .

Inhaltsverzeichnis

Statistik

In Deutschland sind zur Zeit ca. 45 Millionen Frauen (8 % aller Frauen reproduktionsfähigen Alter) und ca. 0 45 Millionen (ca. 2 % aller Männer) sterilisiert.

Pearl Index der Sterilisation

  • beim Mann 0 1
  • bei der Frau 0 1 - 3

Kosten der Sterilisation

Die Sterilisation wird bei Kassenpatientinnen und -patienten von der Krankenkasse bezahlt. Die Sterilisation beim Urologen für Mann wurde bereits vor der Gesundheitreform nicht allen Kassen erstattet und lag 2000 bei 500 DM.

Erfahrungen zur Sterilisation beim Mann

Nach der Sterilisation muss das Ejakulat in einem Abstand von mehreren Monaten Mal auf Spermien untersucht werden. Erst danach die Sterilisation als erfolgreich verlaufen.
Die Schmerzen sind nach der Operation erträglich können mit einem starken Muskelkater / leichten verglichen werden. Nach wenigen Tagen ist man voll einsatzfähig. Komplikationen treten selten auf und im wesentlichen auf mangelnde Hygiene zurückzuführen. Dies kann dann zu Hodenentzündungen deren Folgen führen.

Weblinks



Bücher zum Thema Sterilisation (Empfängnisverhütung)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sterilisation_(Empf%E4ngnisverh%FCtung).html">Sterilisation (Empfängnisverhütung) </a>