Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 15. Dezember 2018 

Stimme der DDR


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Stimme der DDR war ein Hörfunkprogramm der DDR . Es bot hauptsächlich Information Unterhaltung und

Geschichte

Nachdem das "Staatliche Komitee für Rundfunk DDR" im Jahre 1971 beschlossen hatte die bisherigen Programme Deutschlandsender und Berliner Welle durch die "Stimme der DDR" zu startete das neue Programm im November 1972 . Es strahlte sein Programm fast 20 lang über Langwelle (179 kHz) Mittelwelle (783 und 1.359 kHz) und UKW im ganzen Gebiet der DDR aus.

Im Februar 1990 wurde das Programm "Stimme der DDR" "Deutschlandsender" (DS) rückbenannt und im Mai des Jahres fusionierte es mit dem Programm Radio DDR 2 zum Sender DS Kultur der nach der Wiedervereinigung gemeinsam von ARD und ZDF getragen wurde bevor er zum 1. Januar 1994 im heutigen DeutschlandRadio aufging.




Bücher zum Thema Stimme der DDR

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Stimme_der_DDR.html">Stimme der DDR </a>